Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Escheder Ferien-Uni lehrt über Nachhaltigkeit
Celler Land Eschede Escheder Ferien-Uni lehrt über Nachhaltigkeit
16:31 15.03.2017
Haben das Konzept der Ferien-Uni Eschede zum Thema Nachhaltigkeit entwickelt: (von links) Ismail, Kordula Sommer sowie Joachim und Raili Preuß. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Eschede

Joachim Preuß kam die Idee zur Ferien-Uni bei seiner ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen. In der Garagen-Uni vermittelt der Elektrotechniker grundlegendes Praxiswissen. Dabei seien immer wieder auch allgemeine Fragen über Politik und Gesellschaft aufgekommen. „Ich habe mir gedacht: Was kann ich für die Jungs tun?“, erzählt Preuß. Damit meint er zum Beispiel den jungen Sudanesen Ismail, der bereits ein Praktikum auf einem Bio-Bauernhof in Endeholz absolviert hat.

Seine Frau Raili Preuß, die sich ebenfalls bei der „Initiative Zusammen“ engagiert, und Kordula Sommer vom Escheder Familienbüro griffen die Idee sogleich auf und entwickelten das Konzept der Ferien-Uni. Da Nachhaltigkeit inzwischen auch Teil der staatlichen Entwicklungshilfe ist, wählten die beiden Frauen dieses Thema für die erste Ferien-Uni.

Nicht nur Flüchtlinge und Migranten sollen von dem neuen Wissen profitieren. „Sie können das Gelernte auch an Angehörige in den Heimatländern weitergeben“, erläutert Sommer. Der Vorteil liegt für sie auf der Hand: „Die Migranten können einschätzen, was von den Nachhaltigkeitsideen wirklich umsetzbar und praktikabel ist.“

Die Ferien-Uni findet von Montag bis Donnerstag, 10. bis 13. April, jeweils von 9.30 bis 17 Uhr in den Schulungsräumen der alten Oberschule am Glockenkolk in Eschede statt. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich nicht nur an Flüchtlinge, sondern die Teilnahme steht jedem frei. „Wir sind offen für alle“, betont Raili Preuß.

Anmeldungen nimmt die Escheder Integrationsbeauftragte und Mitorganisatorin Ute Labudde unter E-Mail ute.labudde@eschede.de an. Fragen beantwortet Raili Preuß unter Telefon (0151) 2872 2781.

Von Amelie Thiemann