Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede "Familienpolitik" im Rat
Celler Land Eschede "Familienpolitik" im Rat
17:13 15.12.2011
Hildegard und Gerhard Wiecker sitzen gemeinsam im Rat der Gemeinde Eschede. Quelle: nicht zugewiesen
Eschede

ESCHEDE. Der Grund: Bakeberg war krank. Sein zweiter Stellvertreter Hans-Jürgen Soltendieck eröffnete die Sitzung und war für die ersten Tagesordnungspunkte zuständig. Dazu gehörte auch die Verpflichtung zweier Ratsmitglieder. Einer war Rolf Lüchau. Der hatte in der konstituierenden Sitzung im November gefehlt. Der andere war Gerhard Wiecker, der als Nachrücker für Klaus-Jürgen Baumeister im Rat Platz nahm.

Kaum hatte Soltendieck Lüchau und Wiecker per Handschlag verpflichtet, gab er den Vorsitz ab. An Rolf Lüchau, denn der war in der ersten Sitzung in Abwesenheit zum ersten stellvertretenden Bürgermeister gewählt worden.

Wenn Gerhard Wiecker künftig zur Ratssitzung geht, hat er einen gemeinsamen Weg mit seiner Frau. Denn die sitzt auch im Rat. Eigentlich war bei Wieckers Arbeitsteilung angesagt: er im Samtgemeinderat, sie im Gemeinderat. Streit über Inhalte wird es nicht geben, beide traten für die SPD an. "Streit sowieso nicht - Meinungsverschiedenheiten", sagt Gerhard Wiecker.

Von Joachim Gries