Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Fünf Ehrenamtliche erhalten Eschennadel in Eschede
Celler Land Eschede Fünf Ehrenamtliche erhalten Eschennadel in Eschede
18:12 17.11.2017
Eschede

Die beiden Vorsitzenden der Escheder Landfrauen, Silke Drögemüller und Petra Schulz, übernahmen die Laudatio für Gisela Schnobel. Die Eschederin war langjähriges Vorstandsmitglied des Landfrauen-Ortsvereins und hat 16 Jahre lang das Amt der Schriftführerin übernommen. Schnobel bedankte sich für die Auszeichnung und lobte das Engagement der jungen Generation, vertreten durch Drögemüller und Schulz.

Erich Wulff war langjähriger Vorsitzender des SoVD-Ortsverbands Eschede. Seine Tochter Kerstin zeichnete seinen Werdegang in ihrer Laudatio nach und schloss mit den Worten: „Ich bin stolz auf dich, Papa.“

Gudrun Stockert, Rolf Pundschus und Stefan Kornetzky wurden in Abwesenheit geehrt. Stockert erhielt die Eschennadel für ihre Verdienste um den 1. Norddeutschen Verein für Homöopathe und Lebenspflege, den sie gegründet hat. 27 Jahre lang war sie Vorsitzende des Vereins.

Rolf Pundschus ist seit 1991 Ehrenbeamter der Gemeinde Eschede. Der Habighorster war zwölf Jahre lang Gemeindebrandmeister und unter anderem beim ICE-Unglück 1998 im Einsatz.

Stefan Kornetzky erhielt die Eschennadel für sein Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Habighorst. Seit mittlerweile zwölf Jahren ist er Ortsbrandmeister in seinem Heimatort.

Von Amelie Thiemann