Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Gedenkfeier für Peter Deutschmann in Eschede
Celler Land Eschede Gedenkfeier für Peter Deutschmann in Eschede
17:26 11.08.2017
Im Rahmen der Gedenkfeier für Peter Deutschmann wurde ein Blumengesteck niedergelegt. Quelle: David Borghoff
Eschede

Am 2013 errichteten Gedenkstein sprach Horst-Peter Ludwigs vom Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus über Deutschmanns Leben. Der Escheder mochte Songs von Bob Marley und trug selbst Rastalocken sowie eine bunte Mütze, sodass er im Ort als Hippie bekannt war. In den 70er Jahren legte Deutschmann Platten in der Diskothek Freedom in Altenhagen auf.

Deutschmann kannte die beiden Neonazis schon länger und hatte sich mehrmals mit ihnen über ihre politischen Ansichten gestritten. Die damals 17- und 18-Jährigen verschafften sich daraufhin gewaltsam Zutritt zu Deutschmanns Sozialwohnung, zerrten ihn aus dem Bett und schlugen ihn nieder. Sie verletzten Deutschmann so schwer, dass er am folgenden Tag im Krankenhaus verstarb.

Bei der Gedenkfeier zum 18. Todestag Deutschmanns verurteilte Ludwigs die Tat der jungen Neonazis. Gleichzeitig mahnte er, dass auch heute noch Menschen Opfer rechter Gewalt werden. Man müsse "aktiv gedenken statt schweigend zu vergessen", forderte Ludwigs.

Die jährliche Gedenkfeier sei wichtig, betonte Kirsten Dieckmann vom Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus, denn: "Es wird nicht genug hingeschaut. Wir wollen die Öffentlichkeit aufrütteln."

Von Amelie Thiemann