Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Habighorster Markt "ist so heimatlich"
Celler Land Eschede Habighorster Markt "ist so heimatlich"
17:06 04.11.2018
Klaus Hinsche bot auf dem Habighorster Markt handgemachte Marmeladen und Tischlerware an. Quelle: Anke Schlicht
Habighorst

Heiße Quitte mit Weißwein geht am Sonntag gut auf dem Habighorster Markt, wahlweise ist auch heißer Holunder oder Apfel mit Schuss zu haben. „Die Äpfel sind von unserer Streuobstwiese, und Quitten verarbeite ich in allen Varianten, ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepturen“, berichtet Standbetreiberin und Habighorsterin Marlies Mauritz. Es passt zum regionalen Charakter der traditionsreichen und sehr gut besuchten Veranstaltung des Kultur- und Heimatvereins Habighorst. „Uns ist es wichtig, Gelegenheiten zu schaffen, wo die Menschen sich begegnen können“, erläutert die Vorsitzende des Veranstaltungsausschusses Wenke Dornbusch das Konzept.

Der Markt lockt auch mit handwerklicher Ware, aber in erster Linie geht es um Speis und Trank, genau genommen erst an zweiter Stelle, denn angeführt wird die Liste vom Beisammensein in netter Runde. Für dessen musikalische Untermalung sorgt in diesem Jahr die Bläserklasse der Grundschule Eschede, die ihren ersten großen Auftritt mit Bravour absolviert.

Ilse Schöne und ihre Tochter haben nur kurz Zeit für ein Gespräch, sie möchten das traditionelle warme Mittagessen, das stets eine Wildspeise ist, nicht verpassen. Früher hat Ilse Schöne die Ortskneipe betrieben, einige Jahre lang auch den Tante-Emma-Laden, von daher sind ihr die Menschen und das Dorf sehr vertraut. Heute lebt sie in Eschede. „Ich komme immer wieder gerne hierher zurück“, erzählt sie. „Ich bin jedes Jahr auf diesem Markt, dieses ganze Flair gefällt mir. Es ist ein entspanntes Miteinander, ein bisschen plaudern, Bekannte treffen – darum geht es“, beschreibt sie das, was sich auf dem Vorplatz des Gemeinschaftshauses unter großen herbstlichen Eichen abspielt. Ihre Tochter fasst, bevor der Weg ins Haus zum Buffet führt, den Charakter des Marktes noch schnell in einem Satz zusammen: „Der ist so heimatlich.“

Von Anke Schlicht

Eschede Kinderbetreuung - Eltern haben mehr Bedarf

Hausaufgaben für die Gemeinde Eschede: Die Verwaltung muss bei der Kinderbetreuung nachbessern. Das hat eine Umfrage unter Eltern in der Kindertagesstätte, dem Kindergarten und der Grundschule ergeben

Carsten Richter 01.11.2018

"Das geht nicht", haben einige Escheder gesagt, als sie davon hörten, dass Reinhard Graffunder bei der Johanniskirchengemeinde aufhört. Am Reformationstag wird er nach 43 Jahren verabschiedet.

29.10.2018
Eschede Neue Sonderausstellung - Pittiplatsch und „Genossen“

Beim Betrachten der Exponate blitzt hier und da kindliche Begeisterung auf: Die neue Sonderausstellung in Markmanns Spielzeugstuben dreht sich um Stücke aus der DDR.

28.10.2018