Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Höfer erteilt Einheitsgemeinde vorerst eine Absage
Celler Land Eschede Höfer erteilt Einheitsgemeinde vorerst eine Absage
16:26 11.08.2010
Höfer

HÖFER. Höfers Bürgermeister Michael Cruse machte schon vor dem Beschluss klar, dass die Absage an eine Einheitsgemeinde nicht grundsätzlich sei. Die Nachbargemeinde Habighorst und Scharnhorst hätten sich positiv zur Einheitsgemeinde geäußert, allerdings sei bisher deutlich geworden, dass eine Einheitsgemeinde finanziell nicht besser dastehe als eine Samtgemeinde mit Mitgliedsgemeinden. Die Antwort der Landesregierung auf den Antrag zur Entschuldung solle abgewartet werden.

Auch Rudolf Hornbostel (CDU) zeigte sich skeptisch, dass finanzielle Angebote der Landesregierung einer Einheitsgemeinde eine bessere Zukunft bescheren würden. „Die Kommunalfinanzierung muss umgestellt werden“, sagte Hornbostel. Eine bessere Zukunft für schwache Kommunen gäbe es nur, wenn die Schlüssel umgestellt würden. Den Gedanken an eine Einheitsgemeinde will Cruse nicht grundsätzlich zu den Akten legen: Wenn sich die Politikmüdigkeit der Bürger weitere auspräge, könne man erneut über das Thema beraten.

Von Joachim Gries