Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Junge Forscher mit Spaß dabei
Celler Land Eschede Junge Forscher mit Spaß dabei
16:49 15.06.2012
Tag der kleinen Forscher in Kindergarten Eschede Quelle: Peter M¸ller
Eschede

Den Nachwuchsforschern des Kindergartens und der Grundschule Eschede wurde anhand von Experimenten die Welt von Naturwissenschaft und Technik näher gebracht. „Wie erhalte ich sauberes Wasser?“, fragt die Kindergärtnerin Karola Jahnel-Pfeiffer ihre „Clown-Gruppe“. Noel, sechs Jahre, gießt gerade Schmutzwasser durch einen Kieselsteinfilter und weiß sofort eine Antwort: „Na wegen den Steinen.“ Jetzt ist ihm klar: Für sauberes Wasser muss man etwas tun.

Dass auch Strom nicht auf den Bäumen wächst, lernt Antonia (7). Sie baut an einem Windkraftrad aus Alltagsmaterialien und erzählt: „Damit ich Licht anmachen kann, brauche ich die Energie vom Wind.“

Paula (5) arbeitet an einem Trichter, der mit Alufolie beschichtet ist. In die kleine Öffnung steckt sie ihren Finger und hält die „Daumenheizung“ unter eine Lampe. Fertig ist ihre Wärmefalle.

Wie auch schon die Höhlenmenschen früher, malten die Kinder mit Erde und Lehm und untersuchten Regenwürmer in einem Beobachtungsglas. Abschließend erhielt jeder Teilnehmer ein Forscherdiplom.

Die Aktion „Haus der kleinen Forscher“ ist eine bundesweite Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Über das Internet wurde Kindergartenleiterin Renate Stauche darauf aufmerksam und fand Sponsoren wie die Firma „Heese Land und Forstwirtschaft“. Stauche ist begeistert von der Wirkung auf die Kinder: „Alle sind mit Spaß dabei. Das Wissen bleibt bei ihnen haften, da sie mit allen Sinnen lernen.“

Von Friederike Plesse