Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Kinder basteln in Eschede farbenfrohe Sommerlaternen
Celler Land Eschede Kinder basteln in Eschede farbenfrohe Sommerlaternen
16:18 20.07.2016
Celine (links) bastelt mit Hammer und Nagel an ihrer Sommerlaterne. Die soll anschließend den Garten zieren. Quelle: Benjamin Westhoff
Eschede

Herzen, Sonnen, Wellen und Sterne entstehen dabei, und die wichtigsten Abschnitte werden mit dicken Punkten markiert. Hier schlagen die Kinder einen Nagel ein und es zeigt sich die Besonderheit der Laternen. Außen bekommen sie eine bunte Farbschicht und sind damit tagsüber schön anzusehen. In der Dunkelheit entfalten sie aber erst ihre volle Schönheit – wenn ein Teelicht durch die Löcher strahlt und durch die ausgedachten Muster für tolle Effekte sorgt.

Die munteren Handwerker arbeiten mit Hämmern, Brieföffnern, Nägeln und Scheren. Geduldig hauen sie ihren Nagel in das Metall und müssen dabei gut auf ihre Finger aufpassen: Den Nagel gerade in die Dose zu bekommen ist eine Herausforderung. Fabian hat sich ein wildes Muster ausgedacht und lässt sich noch ein paar weitere Motive von seiner Schwester Celine (10) aufmalen. Er sticht mit einem Brieföffner in seine Dose, dass es nur so knallt. Dabei werden die Löcher größer und die Dose verbiegt sich ein bisschen, aber der Zwölfjährige ist schneller als alle anderen fertig und kann sie in Form bringen.

Celine hat Herzen und eine Sonne auf ihre Dose gemalt. Sie weiß schon, was sie mit ihrem Kunstwerk anstellen will: „Meine Oma hat einen schönen Garten. Da werden wir die Laterne aufhängen.“ Maybrit (9) will ihre Laterne ihrer Mutter schenken: „Zu ihrem Geburtstag feiern wir eine Gartenparty, das passt also gut.“

Mariella (10) findet es am schwierigsten, die Nägel durch das harte Metall zu bekommen. Aber niemand muss besorgt sein, seine Laterne nicht vollendet nach Hause mitnehmen zu können. „Wir kriegen das heute auf jeden Fall fertig“, sagt Kruse. „Notfalls komme ich mit dem Akkuschrauber.“ Den braucht sie ohnehin, um für die Gruppe zwei Löcher in die Dosen zu bohren, durch die der Draht zum Aufhängen gefädelt wird. Das Kreppband wird abgezogen, dann kann die Dose draußen mit Farbe besprüht werden. Zum Trocknen werden die blauen, gelben, grünen und rosafarbenen Laternen in einen Baum gehängt – und sehen bereits jetzt schon prächtig aus.

Von Marlene Schlüter