Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Oher Weg macht Höfer große Sorgen
Celler Land Eschede Oher Weg macht Höfer große Sorgen
13:46 03.02.2012
Höfer

HÖFER. In der vergangenen Woche hatte der neugebildete Straßen- und Wegeausschuss bei einer Begehung den Oher Weg unter die Lupe genommen und war zu dem Schluss gekommen, dass eine Grundsanierung der Verbindung zwischen Höfer und dem Ortsteil Ohe notwendig sei. „Sonst ist der Zustand in zwei Jahren wieder so wie jetzt“, sagte Ausschussvorsitzender Thies.

Der Oher Weg wird zusammen mit dem Eldinger Weg auch von Nutzern aus dem Gifhorner Raum als Abkürzung in Richtung Celle genutzt. Auch Navigationsgeräte lotsen Autofahrer auf die direkte Verbindung. Beim Begegnungsverkehr werden vor allem die Seitenräume stark belastet, was zu Abbrüchen an den Fahrbahnrändern führt. Man müsse über eine Geschwindigkeitsbegrenzung und über eine Tonnagenbeschränkung nachdenken, sagte Thies. Er wies auch darauf hin, dass der Oher Weg von vielen Müllfahrzeugen genutzt wird.

In Höfer besteht nach Angaben von Thies der Wunsch, dass sich wegen der überörtlichen Bedeutung der Verbindung auch der Landkreis Celle an der Unterhaltung der Fahrbahn beteiligt. Oder den Oher Weg sogar ganz übernimmt und zur Kreisstraße heraufstuft. Im Haushalt 2012 hat die Gemeinde Höfer 27.000 Euro für die Sanierung des Weges bereitgestellt. Einig war sich der Rat bei dem Beschluss aber, dass das Geld für eine ordentliche Lösung aber nicht reichen wird.

Von Joachim Gries