Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Scharnhorster Landwirte sanieren gemeinsam Radweg
Celler Land Eschede Scharnhorster Landwirte sanieren gemeinsam Radweg
16:08 19.07.2017
Scharnhorsts Ortsvorsteher Dirk Drögemüller (Zweiter von links) hat Landwirtemobilisiert und eine Teilstrecke des Radwegs bei Scharnhorst ausgebessert. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Scharnhorst

Der Zustand des Radwegs hat gleich mehrere Ausbesserungsschritte erfordert. Mit der Zeit war die Grasnarbe in die Fahrspur gewachsen. Dadurch hatte sich der Radweg auf nur noch eine Fahrspur verengt. Um den Radweg wieder durchgängig auch für Begegnungsverkehr befahrbar zu machen, entfernte eine Firma mit einer Spezialbürste die Grasnarbe. Anschließend hat der Escheder Bauhof die aufgeraute Spur geglättet und mit einer Rüttelwalze verdichtet.

Die Ausbesserung der Schlaglöcher haben Scharnhorsts Ortsvorsteher Dirk Drögemüller und die angrenzenden Landwirte als Hand- und Spanndienste in einer gemeinsamen Aktion in Angriff genommen. Damit entlasteten sie den zurzeit knapp besetzten Bauhof. Auf einer Teilstrecke von rund 1,2 Kilometern haben die Landwirte mithilfe ihrer Traktoren ein besonders feines Naturmineralgemisch in den Schlaglöchern verfüllt und anschließend verdichtet. Insgesamt 56 Tonnen des Gemischs waren nötig, um die Strecke für Radfahrer und den landwirtschaftlichen Verkehr wieder angemessen befahrbar zu machen.

Die Hand- und Spanndienste haben in Eschede eine lange Tradition. So wurden seinerzeit in der Gemarkung Scharnhorst viele Jahre unter der Leitung von Ernst Drögemüller die Wege auf diese Weise repariert. Diese Aktionen wurden etwa 2009 eingestellt, weil das günstige Asphaltfräsmaterial aus dem Mischwerk in Scharnhorst nicht mehr verfügbar war.

Von Amelie Thiemann