Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Sperrung der B 191 bei Eschede wird am Freitag aufgehoben
Celler Land Eschede Sperrung der B 191 bei Eschede wird am Freitag aufgehoben
17:52 28.06.2018
Von Carsten Richter
Eschede

Rund einen Monat war die viel befahrene Strecke gesperrt. Die Kosten für die Sanierung des Abschnitts werden auf 2,3 Millionen Euro beziffert.

Unterdessen müssen Autofahrer auf der Bundesstraße 3 Umwege in Kauf nehmen: Im Zuge der Sanierung der Strecke von Bleckmar nach Hassel ist zunächst seit Mittwoch bis voraussichtlich 6. Juli der Abschnitt von den Straßen „Im Meißetal“ und „Meißewiesenweg“ in Bleckmar bis zum Edeka-Markt in Bergen gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Die gesamte Streckensanierung wird voraussichtlich bis zum 5. September andauern und findet unterteilt in sieben Bauabschnitten statt.

Freie Fahrt für Radler, dafür bald Tempo 50 für Autos: Seit einigen Wochen ist der neu gebaute Radweg zwischen Starkshorn und der Marinesiedlung fertig. Noch nicht ganz absehbar sind hingegen die Kosten.

Carsten Richter 22.06.2018

Bald hat das Warten ein Ende und viele Escheder können aufatmen: Die Sperrung der Bundesstraße 191 wird am kommenden Donnerstag aufgehoben, heißt es von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden. Seit rund einem Monat werden Fahrbahn und Radwege zwischen Eschede und Weyhausen saniert, Dörfer wie Dalle oder Lohe sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Carsten Richter 22.06.2018

Seit Montag ging nichts mehr in Marwede – kein Telefon, kein Internet. So schildert es der frühere Ortsvorsteher Kurt Kipka der CZ. Weiteres Problem: Der Handy-Empfang ist in dem 150-Seelen-Dorf ohnehin Mangelware. "Zum Telefonieren mussten wir bis nach Endeholz fahren", sagt Kipka.

Carsten Richter 22.06.2018