Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Alte Hainbuche begeistert Elke Kothe zu jeder Jahreszeit
Celler Land Faßberg Alte Hainbuche begeistert Elke Kothe zu jeder Jahreszeit
14:19 05.02.2010
Elke Kothe - Mein Freund der Baum IV Quelle: Torsten Volkmer
Müden (Örtze)

Die ist jetzt im Winter nicht ganz so leicht zu erreichen, doch auch in ihrem näheren Umfeld kennt die Cellerin interessante Bäume, die es ihr angetan haben. „Meine Hainbuche, oder auch Weißbuche, steht am Fuhse­randweg, von der Schwedenbrücke kommend auf Höhe des Landgestüts“ sagt Kothe. Seit vielen Jahren kenne sie diesen alten Baum und erfreue sich an ihm zu allen Jahreszeiten. Seit längerem erkenne man auch seinen Verfall. „Da das Holz sehr fest ist, hoffe ich, dass sie sich noch lange Zeit in ihrer Schönheit zeigt.“

Kothe denkt, dass die Hainbuche ist schon um die 100 Jahre alt ist. Sie ist schon recht wipfeldürr, ein großer Ast, der über den Weg Richtung Landgestüt wuchs, wurde schon vor langer Zeit gekappt. Auch die meisten anderen Äste seien immer mehr in die Horizontale abgebogen.

„Bei trockenem sommerlichen Wetter begeistern mich immer wieder die vielen Längswülste und Furchen am Stamm. Auch das Blattwerk, kräftig grün, im Herbst leuchtend gold mit gelbgrünen Fruchtständen, ist immer ein Hingucker, wenn man mit dem Rad vorbei kommt“, sagt sie.

Von Joachim Gries