Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Bürger bringen viele Ideen für Müdener 1000-Jahr-Feier ein
Celler Land Faßberg Bürger bringen viele Ideen für Müdener 1000-Jahr-Feier ein
18:44 18.04.2016
Müden (Örtze)

MÜDEN. Zunächst wurden die organisatorischen Abläufe erläutert. Gruppen aus jeweils vier bis sechs Interessierten setzten sich gemeinsam mit Moderatoren zusammen, um Ideen einzubringen. Diese wurden ganz zwanglos auf farbige Kärtchen geschrieben. Die Mitglieder der Gruppen wechselten einmal, ehe nach rund 40 Minuten die Kärtchen und damit die Vorschläge eingesammelt wurden. Hatte sich Volker Nickel vordem im kleinen Kreise etwas enttäuscht über die geringe Resonanz geäußert, so war er nun überrascht. „Ich hätte nie gedacht, dass so viele Ideen kommen“, freute er sich beim Ordnen der fast 150 Kärtchen. „Weniger Leute bedeutet eben, dass weniger zerredet wird“, warf die ehemalige Leiterin der Müdener Grundschule Monika Albrecht ein.

Vielfältig waren die Ideen zum Ortsjubiläum. Mehrere Feierlichkeiten wären über das ganze Jahr zu verteilen mit einem zentralen großen Fest, spezielles Brot sollte gebacken werden, „1000“ als Zahl gehöre auf das Ortsschild, eine Tombola sowie Dorfführungen möglichst in historischer Kleidung wären anzubieten. Ein großes Feuerwerk würde sicher Gäste von weither anziehen. Vielleicht könnte sogar ein Denkmal am Zusammenfluss von Örtze und Wietze, wo die Müdener Geschichte begann, aufgestellt werden. Wichtig sei die Gewinnung eines bekannten Schirmherrn, stand auf einem Kärtchen. Originell war ein Vorschlag zur Finanzierung, die durch die Herausgabe einer speziellen „Jubiläums-Münze“ unterstützt werden könne.

Nach gut zwei Stunden kamen alle überein, sich nach den Ferien, etwa Ende August, erneut zusammenzusetzen, weitere interessierte Bürger sind willkommen. Volker Nickel regte zum Abschluss an, sich als ein Beispiel die Veranstaltung zum 800. Müdener Markt im kommenden Jahr zu nehmen.

Von Udo Genth