Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Die Eiche hätte Schutz verdient
Celler Land Faßberg Die Eiche hätte Schutz verdient
16:19 23.02.2010
Birgit Hörmann vor der von ihr geschätzten heiligen Eiche von Gerdehaus. Quelle: Torsten Volkmer
Gerdehaus

Die Eiche steht auf dem Zufahrtweg zum Campingplatz etwa 300 Meter hinter der Straßengabelung auf der rechten Wegseite.

„Dieser Baum ist so einmalig in unserer Umgebung, dass er auf jedem Fall geschützt werden muss. Eine Freischneidung ist nicht notwendig und auch die Gefahr des Windwurfes ziemlich gering“, sagt Hörmann und kann gar nicht verstehen, dass der Landkreis Celle diese Schutzbedürftigkeit nicht so sieht.

Das Alter der Eiche schätzt die Baumliebhaberin, die vor einigen Jahren in der Gemeinde Faßberg viele alte und tolle Bäume entdeckte, vermaß und bestimmte, auf mehrere hundert Jahre. Etwa 30 Meter ragt die Krone in die Luft. Der Umfang des Stamms beträgt unter der ersten Astgabelung 4,70 Meter. Zwei Baumarme weisen immerhin noch einen Umfang von 2,50 Metern auf, ein dritter einen Umfang von zwei Metern.

Auf Hörmanns Idee hin hat die Projektgruppe Tourismus des Regionalmanagement Oberes Örtzetal eine Broschüre mit dem Titel „Wege zu alten Bäumen“ veröffentlicht.

Von Joachim Gries