Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Einblick in den Birkenhof
Celler Land Faßberg Einblick in den Birkenhof
18:53 26.08.2010
Bernd Schlawer und Clemens Zielfeld vor dem neu renovierten Birkenhof Quelle: Tore Harmening
Müden (Örtze)

MÜDEN. Die Querelen um das Landhotel Gerhus haben für die Gemeinde Faßberg zumindest für den Tannen- und den Birkenhof etwas Gutes gebracht. „Durch die Diskussion sind wir auf Faßberg aufmerksam geworden“, sagt Bernd Schlawer. Ebenso wie der neue Investor am Tannenhof neben dem Wildpark kam das Landhotel nicht für ihn in Frage, aber als das Bauamt ihn auf den Birkenhof hinwies, war das gefunden was gesucht wurde.

Der Verein zur Förderung christlicher Kinder-, Jugend- und Familienpflege, dessen Vorsitzender Schlawer ist, mag zwar nur acht Mitglieder haben, aber offenbar eine Menge Unterstützer. Wie der Vorsitzende betont, ist sowohl der Kauf als auch die Renovierung ausschließlich mit Spenden von christlichen Gruppen und Einzelpersonen aus ganz Deutschland finanziert worden. Kein Pappenstiel, den für die Immobilie haben sie etwa 250000 Euro gezahlt und die gleiche Summe nach eigenen Angaben noch einmal in die Renovierung der Zimmer gesteckt. „Als wir das erste Mal die Räumlichkeiten betraten, sah es aus, als sei jemand gerade geflüchtet. Spielsachen lagen noch auf dem Tisch und in der Küche standen alte Utensilien“, berichtet Clemens Zielfeld. Zusammen mit seiner Frau Anne-Kathrin soll er die Gäste in dem Ferienhaus betreuen. Zielgruppen sind vor allem christliche Jugendgruppen, die dort zum Beispiel Seminare abhalten. „Es ist aber auch Einzelbuchung möglich“, sagt Zielfeld. Insgesamt gibt es 31 Zimmer und maximal können 80 Gäste untergebracht werden. Der Vereinsvorsitzende hofft über das Jahr gerechnet zunächst auf eine Auslastung von rund 50 Prozent, um eine schwarze Null für das Haus schreiben zu können.

Tag der offenen Tür: Nach der Fertigstellung aller Arbeiten laden die Verantwortlichen zum Tag der offenen Tür am Sonnabend, 28. August. Um 14.30 Uhr geht es unter anderem mit einem Spielparcours für die Kleinen los. Ab 16 Uhr wird die Geschichte des Birkenhofes ein näher erläutert und parallel zu der Veranstaltung finden Hausführungen statt. Ab 20 Uhr soll es einen Filmabend für junge Leute geben. Gezeigt werden soll der Film „Letzte Sekunde“.

Von Tore Harmening