Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Flieger in Faßberg wird Trauzimmer
Celler Land Faßberg Flieger in Faßberg wird Trauzimmer
17:06 26.03.2015
Der Vorsitzende des Fördervereins Erinnerungsstätte Luftbrücke, Paul Hicks, - zeigt das Innere der betagten C 47; bis zum 1. April wird die nüchterne Ausstattung - noch etwas freundlicher gestaltet. Quelle: Udo Genth
Faßberg

Eine Douglas C 47, "Fassberg Flyer" steht auf dem Gelände der Erinnerungsstätte Luftbrücke am Faßberger Waldweg und stellt eine besonders originelle Umgebung für die Hochzeit dar. In diesem fliegerischen Oldtimer können die Faßberger Standesbeamten künftig den Bund der Ehe dokumentieren.

Die Idee dazu geht auf den früheren Bürgermeister Hans-Werner Schlitte zurück. "Ich finde es schön", meint Schlitte heute, "eine Trauung dort ist so 'faßbergtypisch'". Gleicher Ansicht ist der Leiter des Faßberger Standesamtes Andreas Schulze. Er vermutet, dass besonders aktive und ehemalige Soldaten oder generell viele mit der Bundeswehr Verbundene das Flugzeug wählen. Im Inneren des ehemaligen Transporters finden neben den Eheleuten 24 Gäste Platz, für bis zu 50 Personen einer Hochzeitsgesellschaft ist gleich daneben in einer größeren Halle genug Raum.

Der Flyer kann natürlich auch ohne Heiraten von den Besuchern angeschaut werden. Nach der Winterpause sind die Türen für Besucher ab Samstag, 28. März, wieder geöffnet Die Öffnungszeiten des Luftbrückenmuseums sind von Samstag bis Donnerstag von 13 bis 17 Uhr; Freitag ist Ruhetag. Der Eintritt beträgt 3 Euro pro Person. Gruppenführungen kosten bei vorheriger Anmeldung 20 Euro.

Von Udo Genth