Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Fliegerhorst sagt Bonjour: Kommandowechsel in Fassberg
Celler Land Faßberg Fliegerhorst sagt Bonjour: Kommandowechsel in Fassberg
19:26 18.07.2018
Von Christian Link
Quelle: Carsten König, TAusbZLw
Faßberg

Der "Tiger" und der Transporthubschrauber NH90 zählen zu den modernsten Militärhelikoptern der Bundeswehr. Seit einer Parlamentsanfrage der Grünen ist jedoch bekannt: Die erst vor einigen Jahren eingeführten Maschinen leiden unter Materialmangel und sind häufig nicht einsatzbereit. Dafür, dass wenigstens genug Fluggerätemechaniker zur Verfügung stehen, sorgt das Ausbildungszentrum auf dem Fliegerhorst Fassberg. Hier werden unter anderem die deutschen und französischen Techniker ausgebildet, die die Hubschrauber instand halten. Und seit Kurzem hat die Einrichtung einen neuen Chef.

Turnusmäßig wechselte das Kommando bei der Deutsch-Französischen Ausbildungseinrichtung Tiger (DFAT) von einem deutschen auf einen französischen Stabsoffizier. Der bisherige Kommandeur, Oberstleutnant Rüdiger Eckert, übergab seinen Posten an den gleichrangigen Lieutenant-Colonel Patrice Surace. Auch die Stellvertreter lösten sich ab: Oberstleutnant Jan Schumann übernahm von Lieutenant-Colonel Laurent Basset.

Die DFAT genießt in der militärischen Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland einen hohen Stellenwert – auch symbolisch. Deswegen waren bei der Kommandoübergabe prominente Gäste vor Ort. Neben den beiden Bürgermeistern Frank Bröhl (Faßberg) und Axel Flader (Südheide) sowie dem Landtagsabgeordnete Thomas Adasch waren auch zwei hochdekorierte Befehlshaber anwesend: Oberst Ulrich Ott, der Kommandeur des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums, und General Thierry Le Pichon, der Chef der französischen Heeresfliegerschule.

General Le Pichon lobte seinen Landsmann Basset, der das DFAT verlässt, als "außergewöhnlich fähigen Offizier". Insbesondere bei der technischen Qualifizierung für die französischen Tiger-Techniker habe er "hervorragende Ergebnisse" erreicht.

Oberst Ott zeigte sich ebenfalls äußerst zufrieden mit Eckert, der den Standort in seinen drei Jahre als Kommandant "konstant weiterentwickelte". "Mit hohem persönlichen Einsatz haben Sie es nicht nur geschafft, die technischen Herausforderungen, die so ein multinationales Projekt mit sich bringt, anzunehmen und zum Erfolg zu führen", sagte Ott. Dabei habe sich der Oberstleutnant vorbildlich sowohl um das deutsche als auch das französische Personal gekümmert. "Und dies zahlt sich aus, denn unsere Techniker kommen nach ihrer Ausbildung mit einem exzellenten Ausbildungsstand in die Einsatzverbände zurück", so der Oberst.

Laut Ott können die deutschen Soldaten von ihren französischen Kameraden derzeit eine Menge lernen. Jenseits des Rheins ist man bei der Ausbildung in puncto technischer Qualifizierung nämlich schon einen Schritt weiter als in der Bundesrepublik. Ott: "Von diesen Erfahrungen profitieren wir jetzt." In Zukunft sollen die Ausbildungsstandards auf gleichem Niveau sein.

Beim Heidschnuckentag ist am Donnerstag der neue „Mister Müden“ gekürt worden. Cheforganisator Carl-Wilhelm Kuhlmann freute sich über mehr als 1000 Besucher und eine frische Übereinkunft: „Wir werden auch die nächsten 20 Jahre hier in Müden bleiben“, sagte der Vorsitzende des Verbands der Lüneburger Heidschnuckenzüchter.

Christian Link 13.07.2018

Das Baden ist im Müdener Heidesee ohnehin grundsätzlich untersagt – doch längst nicht jeder hält sich daran. Nun gibt es allerdings einen Grund, der den einen oder anderen Unbelehrbaren überzeugen könnte: „In einem Teil des Sees haben sich Blaualgen gebildet“, teilt Frank Bröhl, Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, mit. Die Verwaltung will nun Schilder aufstellen, die explizit auf die Blaualgengefahr hinweisen. Auch auf ihrer Homepage hat die Gemeinde einen Warnhinweis veröffentlicht.

Carsten Richter 29.06.2018

Die Straßenausbaubeiträge bleiben in Faßberg erhalten. Das hat der Rat der Gemeinde am Donnerstag während einer hitzigen Sitzung einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen.

29.06.2018