Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Frank Bröhl soll Bürgermeisterkandidat der CDU in Faßberg werden
Celler Land Faßberg Frank Bröhl soll Bürgermeisterkandidat der CDU in Faßberg werden
11:42 17.09.2013
Frank Bröhl Quelle: Udo Genth
Faßberg

Frank Bröhl, 48, Polizeihauptkommissar und Diplom-Verwaltungswirt, soll die Unterstützung der Christdemokraten bekommen. Allerdings würde er als parteiloser Kandidat antreten. Der Gemeindeverbandsvorsitzende Hans-Jürgen Birk hat damitnkeine Probleme. Im Gegenteil: „Wir haben immer gesagt, dass wir am liebsten einen Kandidaten hätten, auf den sich alle Parteien einigen können."

Frank Bröhl weilt derzeit im Urlaub. Für ihn sei das Amt des Bürgermeisters „eine Herausforderung, die mich sehr reizt. Ich bin seit 40 Jahren Faßberger und möchte die Gemeinde mitgestalten”, sagte Bröhl, als die CZ ihn dort erreichte. Der 48-Jährige wolle aber der Mitgliederversammlung der CDU nicht vorgreifen und sich dort zunächst vorstellen.

Der Gemeindeverbandsvorsitzende lobte Bröhls Engagement beispielsweise beim Bürgerbus, aber auch bei den Verhandlungen über die Außenstelle der Oberschule. Es habe zwei Kandidaten gegeben, die sich im Vorstand vorgestellt haben und die Entscheidung sei einstimmig für seine Empfehlung gefallen. Die zweite Kandidatin werde sich daher nicht mehr vorstellen, außer „ein Mitglied verlangt diese Vorstellung bei der Sitzung”, so Birk.

Damit gibt es bisher zwei Kandidaten, die ihren Hut in den Ring werfen. Die SPD hatte bereits vor einigen Wochen den Ratsvorsitzenden Kay Peters nominiert. (th)

Von Tore Harmening