Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Heideblüte 2017: Traum in Lila steht nichts im Weg
Celler Land Faßberg Heideblüte 2017: Traum in Lila steht nichts im Weg
17:34 26.07.2017
Trotz der bislang etwas feuchten und wechselhaften Witterung der vergangenen Wochen, scheint auch in diesem Jahr wieder die Bauernregel, nach der die Heide meist ab 8. August ihre volle Blütenpracht zeigt, zu stimmen. Quelle: Peter Steffen
Oberohe

Für die Heide ist der Regen in diesem Sommer nach Auskunft des Heidschnuckenzüchters und Agraringenieurs ein Segen. „Dank der regelmäßigen Wasserversorgung der Heidepflanzen gibt es eine hohe Anzahl frischer Blüten und Triebe“, sagt Kuhlmann. Die Heide sei bereits jetzt „so grün wie lange nicht mehr zu diesem Zeitpunkt“. Mit der Heideblüte rechnet Kuhlmann in etwa zwei Wochen, also Anfang August. „Das wird ein richtig schöner Anblick“, ist er sich sicher. Dank des Regens.

Die große Heideblüte in der Lüneburger Heide ist für Naturliebhaber zweifelsohne eines der schönsten Naturschauspiele Norddeutschlands. Und trotz der bislang etwas feuchten und wechselhaften Witterung der vergangenen Wochen, scheint auch in diesem Jahr wieder die Bauernregel, nach der die Heide meist ab 8. August ihre volle Blütenpracht zeigt, zu stimmen. „Während die Glockenheide, die sogenannte Erika, bereits in voller Pracht blüht, reifen die Blütenknospen der großflächigen charakteristischen Besenheide nach Plan. Wir erwarten daher eine fast punktgenaue Heideblüte 2017“, erläutert Diplombiologe und Heideranger Jan Brockmann. Somit steht dem Traum in Lila für 2017 nichts mehr im Weg: Dann versprüht die Landschaft durch das kräftige Lila von vielen Millionen Blüten, unterbrochen vom satten Grün des Wacholders und der Kiefern sowie dem silbrigen Weiß der Birken, erneut ihren ganz besonderen, eigenen Charme.

Den genauen Stand der Heideblüte können interessierte Heidefans wieder auf dem Heideblütenbarometer auf der Internetseite www.lueneburger-heide.de online über Bilder in 360 Grad, Videos und aktuelle Fotos verfolgen. „Unsere Fotoscouts sind fast täglich in den Heideflächen unterwegs und dokumentieren den dortigen jeweiligen genauen Stand der Blüte“, erklärt Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH.

Europas größte zusammenhängende Heidefläche wird dann für sechs bis acht Wochen wieder zu einem wahren lila Mekka für Naturfreunde und Wanderliebhaber. Fast 3000 Kilometer gut markierte Wanderwege und Radstrecken und mehr als 1000 Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen warten auf die Gäste. Jedes Jahr kommen dann rund 1,5 Millionen Besucher in das 234 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet, um das Naturschauspiel zu erleben.

Mit der Blütenpracht naht in der Region wieder die Zeit der Heidefeste und ihrer Königinnen. Auch in der Südheide geht es ab: Das 54. Heideblütenfest in Meißendorf dauert vom 25. bis zum 27. August. Ins Leben gerufen wurden die Feierlichkeiten dort 1964, ein Jahr später wurde die erste Heidekönigin gekrönt. Aspirantinnen müssen mindestens 16 Jahre alt sein und aus Meißendorf oder aus der Gemeinde Winsen stammen. Sie bekommt zwei Hofdamen zur Seite und vertritt Meißendorf beziehungsweise den Landkreis Celle bei Veranstaltungen, sei es das Schützenfest Meißendorf, der Weinmarkt in Celle oder ein anderes Fest der Region.