Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Kommandowechsel beim Ausbildungszentrum in Faßberg
Celler Land Faßberg Kommandowechsel beim Ausbildungszentrum in Faßberg
11:53 26.03.2015
Zu Beginn des Übergabe-Zeremoniells schreiten Oberst Gerhard Hewera, Oberst Stefan Lüth und Oberst Peter Kraus (von links) gemeinsam die Front der angetretenen Soldaten ab. Der neue Kommandeur Oberst Gerhard Hewera (kleines Foto). Quelle: Udo Genth
Faßberg

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe." Mit diesen Worten begrüßte Oberst Gerhard Hewera am gestrigen Mittwoch die rund 200 Gäste der Kommandoübergabe. Die hatte kurz vorher auf dem weiten Vorfeld der Halle V des Faßberger Fliegerhorstes stattgefunden. Der Kommandeur der Logistikverbände der Luftwaffe, Oberst Stefan Lüth, hatte dabei den bisherigen Kommandeur des auf dem Flugplatz stationierten Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe, Oberst Peter Kraus, seines Kommandos entbunden. Danach bekam mit der symbolhaften Übergabe der Truppenfahne Oberst Hewera das Kommando übertragen. Das alles geschah vor den angetretenen Soldaten und zivilen Mitarbeitern des Ausbildungszentrums und wurde vom Heeresmusikkorps musikalisch umrahmt.

Oberst Lüth begrüßte zunächst die Ehrengäste, darunter Landrat Klaus Wiswe und den Faßberger Bürgermeister Frank Bröhl sowie dessen Berger Kollegen Rainer Prokop. Dann umriss er rückblickend die Verdienste des scheidenden Kommandeurs Oberst Kraus. Der habe Pionierarbeit geleistet, die in erster Linie in der Zusammenführung der beiden vorher bestehenden Technischen Schulen der Luftwaffe zu einem Ausbildungszentrum gelegen hatte. "Herr Oberst Kraus, Sie führten Ihren von Faßberg bis Kaufbeuren reichenden Verantwortungsbereich stets souverän", bescheinigte Oberst Lüth dem bisherigen Kommandeur. "Ich danke Ihnen im Namen der Luftwaffenführung", setzte Lüth hinzu und hieß den neuen Kommandeur Oberst Hewera herzlich willkommen und wünschte ihm viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe.

Er bezeichnete in seiner Abschiedsrede die zurückliegende Zeitspanne an der Spitze des Ausbildungszentrums als "bewegte und bewegende zweieinhalb Jahre". Dann wandte er sich an alle militärischen wie zivilen Mitarbeiter. "Ich danke Ihnen für Ihre Leistungen". Oberst Kraus beendete seine Ansprache mit dem Bekenntnis: "Ich bin stolz, dass ich Ihr Kommandeur sein durfte". Er wird eine neue Aufgabe im "Kommando Luftwaffe" in Berlin-Gatow übernehmen.

Sein Nachfolger Oberst Gerhard Hewera ist in Faßberg kein Unbekannter. In der Zeit von 1983 bis 1988 wirkte er als Hörsaal-Leiter an der damaligen Technischen Schule der Luftwaffe 3, die nun im Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe aufgegangen ist.

Die erfolgte Kommandoübergabe hatte mit einer Schweigeminute, zu der sich alle Anwesenden erhoben hatten, im Gedenken des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen begonnen. Das knapp einstündige militärische Zeremoniell wurde mit der Nationalhymne beendet.

Von Udo Genth