Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Kunstscheune nimmt Gestalt an
Celler Land Faßberg Kunstscheune nimmt Gestalt an
17:50 27.03.2012
Das Bild zeigt von links Hubertus von Bothmer und Volker Nickel vor der k¸nftigen Kunst-und Kulturscheine Quelle: nicht zugewiesen
Müden (Örtze)

MÜDEN. Das Projekt Kunst- und Kulturscheune Müden nimmt immer mehr Gestalt an. Das berichteten die Verantwortlichen des Förderkreises NaturHeimat Müden bei der jüngsten Mitgliederversammlung. „Ich bin sehr erfreut, dass sich für den Ausbau des ehemaligen ‚Grünen Warenhauses‘ inzwischen auch Hubertus von Bothmer zur Mitarbeit bereit erklärt hat“, sagte der Vorsitzende Volker Nickel.

Der Architekt hatte angeboten, die ersten Entwurfsplanungen auf den Weg zu bringen. Zusammen mit Projektleiter Udo Schattscheider erklärte von Bothmer die Planungen. So sollen in der Scheune auf zwei Etagen künftig Bilder der Müdener Künstler ausgestellt werden.

Besonders ist bei dem Plan die Anbindung zu der Wohnung der Familie Hoffmann. Sie haben sich laut Schattscheider bereit erklärt, diese zur Verfügung zu stellen. „Damit kommt der Förderkreis seiner Zielsetzung ein großes Stück näher, denn die Ausstellung soll jährlich mit einem temporär anwesenden Künstler betrieben werden“, sagte Nickel nach der Sitzung. Hubertus von Bothmer sah es positiv, dass der Denkmalschutz mit im Boot sei und schon grundsätzlich grünes Licht gegeben habe.

Auch die Bücherstube läuft offenbar gut. Wie der Beauftragte Herwig Fock berichtete, gebe es viele ehrenamtliche Helfer, die den Betrieb unterstützen. Mit dem Frühjahr erhofft sich Fock einen Benutzerzuwachs, der für die finanzielle Ausstattung unerlässlich sei.

Nickel berichtete zudem über die Entwicklung der Ausstellung „Hallo Wolf“. Die einzelnen Banner sollen bis Mitte Juni 2012 noch in den Örtzetal-Gemeinden aufgestellt werden. Das gesamte Projekt soll in diesem Jahr gemeinsam mit der Gemeinde Faßberg auf den Weg gebracht werden.

Von Tore Harmening