Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Motivierte Gestalter musikalischer Klangfarben
Celler Land Faßberg Motivierte Gestalter musikalischer Klangfarben
22:01 25.09.2016
Der Posaunenchor Müden unter der Leitung von Carsten Petersen (rechts stehend) bei seinem Konzert in der Müdener Laurentiuskirche. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Müden (Örtze)

Die Musiker ließen ihre Freude am gemeinsamen Musizieren durchklingen und zeigten, was sich erreichen lässt, wenn Emotion und musikantische Leidenschaft den Ton bestimmen: Sie präsentierten sich mit rhythmischem Feingefühl, wohldosierter Dynamik und geschmeidigen Tönen als motivierte Gestalter differenzierter Klangfarben. Nicht nur im satten, vollen Klang wie beim aufgepeppten Gospel-Gassenhauer „Come And Go“, sondern auch in den leiseren Tönen erwies sich das Ensemble als bemerkenswert ausbalancierter und ausgewogener Klangkörper, dem die ausgeformten Melodien ebenso lagen wie das donnernde Blech-Gewitter festlicher Fanfaren. Die Interpretationen von Bedrich Smetanas Tongemälde „Die Moldau“ beispielweise oder Reinhard Meys „Über den Wolken“ erwiesen sich dabei nicht zuletzt durch die fein dosierte und variabel eingesetzte Lautstärke als wohlklingende Beispiele klanglicher Sensibilität. Aber auch bei Ohrwürmern wie „Deep River“ oder dem Beatles-Evergreen „Yesterday“ brachte das Ensemble die Eigenheiten der ausgewählten Kompositionen gut zur Geltung. Ein überaus facettenreiches Programm.

Von Rolf-Dieter Diehl