Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Vor hundert Jahren erste Gäste bedient
Celler Land Faßberg Vor hundert Jahren erste Gäste bedient
16:45 28.06.2011
Dirk Lange führt die Bahnhofsgaststätte selbständig seit zehn Jahren Quelle: Udo Genth
Faßberg

Poitzen hat seinen dörflichen Charakter bewahrt. Daran hat auch der Anschluss an die Eisenbahn nichts geändert. An der Strecke von Celle nach Munster gelegen, wurde am 22. April 1910 der Bahnhof eingeweiht. Er bestand lediglich aus einem Dienst- und einem Warteraum, in dem auch Getränke ausgeschenkt wurden. Das übernahm der Bahnbedienstete Heinrich Lange. Damit war der Grundstein gelegt für eine Familientradition, denn bis heute wird die Restauration im Poitzener Bahnhof von den Lange-Nachkommen betrieben. Von einer richtigen Gaststätte kann man eigentlich erst ab 1938 sprechen, als ein schmuckes Bahnhofsgebäude errichtet wurde, das bis in die Gegenwart nichts von seinem ländlichen Charme verloren hat.

Vor 35 Jahren wurde der einst florierende Personenverkehr eingestellt. Derzeit kommen nur gelegentlich Züge mit Fracht nach Munster vorbei. Dennoch besteht die Bahnhofsgaststätte weiter und erfreut sich regen Zuspruchs. „Ich habe meist Stammkunden“, sagt Dirk Lange, der in nunmehr vierter Generation hinter dem Tresen steht. Nur wenige Touristen kommen zu ihm, hat er beobachtet, dafür aber viele Soldaten vom nahe gelegenen Fliegerhorst.

In der zweigeteilten Gaststube, in der ein nostalgischer Kachelofen in der kalten Jahreszeit für Wärme sorgt, finden rund fünfzig Personen Platz. Im Sommer können bis zu dreißig Gäste auf der Terrasse sitzen.

In der Poitzener Bahnhofsgaststätte gibt es viel gerühmte Bratkartoffeln. Es gibt sie in siebzehn Variationen, aber nicht nur deswegen lohnt ein Besuch im Bahnhof.

Jubiläumssause: Am 1. Juli vor genau einhundert Jahren hatte der Urgroßvater die ersten Gäste bedient. Dirk Lange lädt deshalb am Freitag, 1. Juli, ab 17 Uhr in seine Gaststätte ein. Bier, Cola und Brause gibt es zum Jubiläumspreis von einem Euro, andere Getränke und Leckeres vom Grillwagen werden zu moderaten Preisen angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt DJ Momo.

Von Udo Genth