Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Faßberg Wem gehört Ente 69? Müdener feiern Fischerfest
Celler Land Faßberg Wem gehört Ente 69? Müdener feiern Fischerfest
19:46 20.08.2017
Quelle: Christina Matthies
Müden (Örtze)

MÜDEN. Mit blauem Filz ummantelt und bunten Federn geschmückt liegt sie da, die kleine grüne Plastik-Ente. "Eigentlich sollte sie ja aussehen wie der Fisch Dori“, erklärt die elfjährige Stella, die das Plastiktierchen soeben vorsichtig in den großen Sack bugsiert hat, den Hartmut Maniewski in der Hand hält. Der Vorsitzende des Angelsportvereins (ASV) Müden/Faßberg wird den Sack voller Plastik-Enten gleich von der Brücke am Ortseingang in die Wietze befördern. „Ich hoffe, ich gewinne“, sagt Stella.

Mit dem traditionellen Entenrennen für den guten Zweck begann am Sonntag das alljährliche Fischerfest am Heidesee in Müden. Etwa 500 Plastik-Enten, zum Teil fantasievoll bemalt oder beklebt, gingen am Vormittag an den Start. Die kleinen grünen Tierchen konnten im Vorfeld der Veranstaltung für je zwei Euro erworben werden. „Das sind 1.000 Euro für den guten Zweck, die wir da zusammenbekommen haben“, freut sich Klaus Christ, Pressewart des ASV. Wem das Geld diesmal zugute kommt, steht allerdings noch nicht fest. „Wahrscheinlich der Jugendfeuerwehr“, sagt Christ.

Rund 500 Meter flussabwärts treiben die Enten, bis schließlich das Plastiktier mit der Nummer 69 als Erstes durchs Ziel geht – doch leider nicht die Ente der kleinen Stella. Bei der anschließenden Siegerehrung vor dem Vereinsheim des ASV Müden/Faßberg fehlt vom Besitzer der Sieger-Ente dann jedoch jede Spur. "Es hat sich einfach keiner gemeldet", wundert sich Christ. Die Besitzer der zweit- und drittplatzierten Enten freut's – nun dürfen sie nämlich wählen, welchen der drei Hauptpreise sie mit nach Hause nehmen dürfen.

Beim Fischerfest am Heidesee wird anschließend kräftig gefeiert, unter anderem mit rund 600 Forellen, die von Mitgliedern des Angelsportvereins vor Ort frisch geräuchert werden. Ein anderes Mitglied ist Modellbauer, und hat auch dieses Jahr wieder eine Bootsmodell-Ausstellung am Ufer des Heidesees organisiert. Bei den Schauvorführungen flitzen die Miniaturschiffe nur so über die Oberfläche des Sees – Müdenerin Ingrid Nitschke ist fasziniert: „Toll, was die da so alles gebaut haben.“ Wie so viele andere Ortsansässige hat auch sie eine Ente gekauft, um am Entenrennen teilzunehmen. Aber dann habe sie Besuch bekommen und sich verquatscht. „Da habe ich es nicht mehr rechtzeitig zum Start geschafft“, sagt sie und lacht.

Von Christina Matthies