Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren 2800 Euro für Diakonstelle in Hambühren erlaufen
Celler Land Hambühren 2800 Euro für Diakonstelle in Hambühren erlaufen
16:30 15.04.2018
Fiona Schulze (rechts) beendet die Runde beim Sponsorenlauf an der Hand ihrer Mutter Anja. Quelle: Kirsten Glatzer
Hambühren

HAMBÜHREN. Pastorin Christina Bernschein, Nachfolgerin von Winfried Spiekermann, freute sich: „Toll, dass es jetzt schon zum zweiten Mal geklappt hat, Läufer und Sponsoren zu finden.“ Und sie war ganz überrascht vom Lauftalent ihrer Söhne Clemens (9) und Conrad (6). Insbesondere der Jüngere war richtig schnell unterwegs und nicht eher zu stoppen, bis alle zwölf Runden auf seiner Laufkarte abgestempelt waren.

Andere Teilnehmer waren aber ebenso engagiert, drehten Runde um Runde. Zum Beispiel drei Teamerinnen von Diakonin Dorothea Rhen. Marthe Steen, Nele Stratmann und Mara Mehring waren bereits im vergangenen Jahr dabei und ließen es sich auch diesmal nicht nehmen, für die gute Sache zu laufen.

Steffi Kanngießer, Lehrerin an der Manfred-Holz-Grundschule, war aus Wietze gekommen. „Sonst wäre ich in Wietze im Kreis gelaufen“, meinte sie augenzwinkernd, „da dachte ich mir, dass ich stattdessen auch für den guten Zweck mitlaufen kann.“

Mit 17 Teilnehmern waren zwar nicht so viele wie im vergangenen Jahr am Start, aber dank deren Einsatz, bereits im Vorwege eingegangener Spenden von Hambührener Firmen und der Erlöse aus dem Kuchen- und Hotdog-Verkauf freute sich die Kirchengemeinde letztlich über die stolze Summe von 2800 Euro, die nun hilft, die Diakoninnenstelle mitzufinanzieren. (gla)

Von Kirsten Glatzer

Jetzt liegt auch in Hambühren ein Antrag zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge auf dem Tisch. Die SPD-Fraktion hat sich entschieden: Die Hausbesitzer sollen nicht länger mit vier- oder gar fünfstelligen Beiträgen an den Sanierungskosten ihrer Straße beteiligt werden. Die Sozialdemokraten fordern daher die Abschaffung der alten Abrechnungsregularien rückwirkend zum 1. Januar 2018.

Simon Ziegler 10.04.2018

„Einmal ‚Celle blüht auf‘, bitte“, sagt Dagmar Winter und wendet sich an die beiden Herren hinter dem Stand auf dem Hambührener Wochenmarkt. Diesen hat sie gezielt angesteuert hat, denn von der CZ-Aktion hat sie bereits gehört.

27.03.2018

Aufatmen in Hambühren: Der Gemeinderat hat nun doch den Stellenplan für dieses Jahr verabschiedet. Mit knapper Mehrheit votierte das Gremium in der vergangenen Woche für den Personalplan der Gemeinde-Verwaltung. Damit dürfte der Genehmigung des Haushaltes durch die Finanzaufsicht nichts mehr im Wege stehen.

Simon Ziegler 19.03.2018