Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Dorferneuerung Hambühren: Pläne nehmen Form an
Celler Land Hambühren Dorferneuerung Hambühren: Pläne nehmen Form an
18:30 19.02.2014
Von Carsten Richter
Hambühren

HAMBÜHREN. Von der geplanten Umgestaltung betroffen ist der gesamte Bereich von der B 214 bis zu Lüßmanns Hof: Geplant ist unter anderem, die Zufahrten zu den Grundstücken zu befestigen. Die Zufahrt zum Gerätehaus der Feuerwehr, die bisher drei Meter breit ist, soll um einen halben Meter erweitert werden. Außerdem soll die Feuerwehr vier weitere Stellplätze bekommen. 26 Plätze sollen für Lüßmann's Hof errichtet werden.

Im südlichen Bereich soll eine breitere Gosse angelegt werden. "Es kommt öfter am Tag vor, dass sich hier landwirtschaftliche Fahrzeuge begegnen", sagt Jürgensen. Um am Straßenrand unerwünschtes Parken zu verhindern, ist an das Aufstellen von Pollern und kleinen Zäunen gedacht. Die Anlegung größerer Muldenflächen auf beiden Seiten der Straße soll bewirken, dass nach starken Regenfällen das Wasser besser abfließen kann.

Die Verwaltung ist bemüht, alle Vorschläge aus dem Arbeitskreis zu berücksichtigen, doch nicht alle Ideen werden letztlich umgesetzt. So hatte ein Anwohner die Vertiefung der vorhandenen Parkplätze angeregt. "Das ist aus unserer Sicht nicht erforderlich, da sich die Fahrer an einem Anschlagspunkt auf den Parkflächen orientieren können", so Jürgensen. Als Belag wird gerumpeltes Pflaster verwendet, um Autofahrer vom Rasen abzuhalten.

Die Hambührener Dorferneuerung hatte in der Vergangenheit immer wieder zu Unstimmigkeiten im Ort geführt. So war der Abriss eines Fachwerkhauses heftig umstritten, Naturschützer hatten gegen das Fällen von Eichen protestiert. Nun soll nur ein weiterer Baum gefällt werden. "Mit dem jetzigen Ergebnis sind wir sehr zufrieden", so die Nabu-Ortsvorsitzende Hannelore Ramm. (car)