Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Fünf Stunden lang mitreißende Musik in Ovelgönne
Celler Land Hambühren Fünf Stunden lang mitreißende Musik in Ovelgönne
17:08 04.02.2018
Quelle: Oliver Knoblich
Ovelgönne

OVELGÖNNE. „Sehr gute Musik, gefällt mir. Da möchte man einfach gleich auf die Tanzfläche“, freut sich Rock-Fan Inga Hamann und stürzt sich voller Begeisterung wieder in die tanzende Menge. Musikalisch geht die Reise nun weiter Richtung 1970er Jahre. Mit dem ein oder anderen Ohrwurm und mehrstimmigem Gesang heizen „On the Rocks“ ordentlich ein und entführen das Publikum in die Welt der Rockmusik. Um kurz vor Mitternacht hat dann die letzte Band ihren großen Auftritt: „Largo“ bringt die Stimmung mit einer gelungenen Mischung aus Klassikern und Musik von heute noch einmal auf den Höhepunkt und verwandelt den Saal in eine einzige, große Tanzfläche.

Als nach insgesamt fünf Stunden mitreißender Musik die letzten Klänge auf der Bühne verstummen, sind Publikum und Musiker gleichermaßen glücklich und zufrieden. „Das hat Spaß gemacht. Ich bin direkt von der Arbeit hergekommen, weil ich mir das auf keinen Fall entgehen lassen wollte“, resümiert Zuhörer Michael Leppin. Und auch „Largo“-Gitarrist Dirk Ortmann ist von der Atmosphäre in der Heideblüte begeistert: „Das Publikum war klasse. Jeder hat sich mitreißen lassen.“ Als sich der Saal dann langsam leert, blicken die Musiker auf einen gelungenen Abend zurück. „Wenn die Leute Spaß haben und uns das durch Singen und Tanzen signalisieren, dann stachelt uns das natürlich auch an, nochmal alles zu geben. Und das war heute Abend definitiv der Fall“, beschreibt Ortmann die letzten Stunden und verlässt gemeinsam mit seinen Kollegen und seinem Gitarrenkoffer unterm Arm die Bühne. (rie)

Von Marie Nehrenberg

Generationswechsel in der Hambührener Auferstehungsgemeinde: Die neue Pastorin ist gerade mal 31 Jahre alt. Christina Bernschein übernimmt die Nachfolge von Winfried Spickermann, der Ende 2017 nach 25 Jahren an der Spitze der Kirchengemeinde in den Ruhestand gegangen war.

Simon Ziegler 02.02.2018

Während des Neujahrsempfanges im Schützenhaus in Hambühren hat der Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Hambühren, Holger Saegert, einen symbolischen Scheck in Höhe von 2500 Euro von der Sparkassen-Stiftung an den Vorsitzenden des Schützenvereins Jörg Lehne übergeben. Mit dem Geld wird die Dachsanierung am Schützenhaus bezuschusst.

Christopher Menge 25.01.2018

Wo einst hunderte Schüler unterrichtet wurden, wird heute der Leerstand verwaltet. Zumindest zum Teil. Die frühere Haupt- und Realschule in Hambühren steht, zweieinhalb Jahre nach ihrer Schließung, in Teilen noch immer leer.

Simon Ziegler 22.01.2018