Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Fusionsgedanken mit Celle sorgen für Streit in Hambühren
Celler Land Hambühren Fusionsgedanken mit Celle sorgen für Streit in Hambühren
17:22 03.01.2014
Von Simon Ziegler
Hambühren

HAMBÜHREN. „So hätten es die Genossen der SPD aus Celle und Hambühren gern: Das für die Hambührener Bevölkerung wichtige Thema eines möglichen Zusammenschlusses soll hinter verschlossenen Türen beraten werden. Offensichtlich stört die Bevölkerung bei diesen Beratungen. Man ist bei der SPD wohl lieber unter sich, wenn es um viel Geld, gute Ausgangspositionen und den möglichen Abbau von Arbeitsplätzen geht“, sagte Siewerin in Richtung SPD.

Das sieht die SPD freilich völlig anders. „Die von mir beantragte nichtöffentliche Gemeinderatssitzung soll keinesfalls der Vorwegnahme von Beratungen zur Fusionsfantasie dienen, sondern Wege für den weiteren Ablauf finden“, wird Ludwig in einer Presseerklärung zitiert. Außerdem soll aus seiner Sicht thematisiert werden, dass die Fusionsgedanken so schnell an die Öffentlichkeit geraten sind. „Selbstverständlich ist frühe Bürgerbeteiligung absolut wünschenswert, jedoch sollten dann bereits belastbare Zahlen, Daten und Fakten vorliegen“, sagte Ludwig.

Auch die SPD der Stadt Celle hat sich in die Diskussion eingeschaltet und weist die Anschuldigungen der UFO Hambühren “aufs schärfste zurück”, wie es heißt. „Das ist nicht nachvollziehbare Stimmungsmache der UFO Hambühren“, sagte Christoph Engelen, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Celle. „Unser Oberbürgermeister hat alle Fraktionen, den Bürgermeister und den Ratsvorsitzenden aus Hambühren zu einem ersten Meinungsaustausch eingeladen. Das ist transparent, da ist keinerlei Filz erkennbar”, sagte er. “Für die SPD in der Stadt kann ich deutlich erklären, dass die SPD Celle sich mit OB Dirk-Ulrich Mende einig ist und es gerne zu weiteren Gesprächen kommen kann. Sollte sich dabei eine Fusion als denkbar herausstellen, geht das natürlich nur unter Beteiligung der Bevölkerung in Hambühren und in Celle”, so Engelen weiter.

Die SPD in Hambühren, die eine Fusion nicht kategorisch ausschließt, verweist zudem darauf, dass Zusammenschlüsse von Kommunen in der Vergangenheit durchaus erfolgreich waren. Ein “sehr interessantes Beispiel” sei die Gemeinde Klein Hehlen. Die habe sich bis 1938/39 gegen die Eingliederung in die Stadt Celle gewehrt. “Schließlich wurde die Eingliederung mehr oder weniger angeordnet. Doch bis heute ist Klein Hehlen ein stolzer Stadtteil, mit eigenem Dorf, eigenem Zusammenhalt und – für manche wichtig – eigener Facebook-Gruppe”, schreiben die Sozialdemokraten auf ihrer Homepage.