Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Hambühren will ins Programm „Dorferneuerung“
Celler Land Hambühren Hambühren will ins Programm „Dorferneuerung“
17:37 04.02.2010
Von Simon Ziegler
Hambühren

HAMBÜHREN. Am kommenden Dienstag, 9.  Februar, wird sich der Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde mit dem Thema befassen. Dort wird der Dorf-erneuerungsexperte Michael Schmidt, einer der beiden Geschäftsführer des Amtshofes Eicklingen, über Chancen und formale Hürden berichten.

Wenn die Politik grünes Licht gibt, werde in den kommenden Monaten ein Workshop gebildet, so Jürgensen. In dem Arbeitskreis sollen neben Schmidt und Vertretern der Gemeinde-verwaltung auch Bürger mitarbeiten. Gemeinsam soll die Frage erörtert werden, in welche Richtung sich Hambühren I künftig entwickeln werde, hieß es aus dem Hambührener Rathaus.

Das Landesprogramm „Dorferneuerung“ wird aus EU-, Bundes- und Landesmitteln gespeist und gilt als attraktiv, weil bei Genehmigung erhebliche Mittel in die Gemeinden fließen. Bei jedem Vorhaben müssen allerdings die Kommunen einen finanziellen Anteil leisten. Erst vor wenigen Tagen hatte die Dorferneuerung „Dörferdreieck Allerniederung“, al-so die Ortschaften Jeversen, Bannetze und Thören, ihr Abschlusskonzept mit konkreten Zielen vorgelegt. Dass die Dorferneuerung dort Früchte trägt, zeigt das Beispiel Jeversen, wo in diesem Jahr für zwei Verkehrsinseln auf der B214 Zuschüsse von fast 110000 Euro fließen. Auch im Dörferdreieck hat Michael Schmidt die Planung maßgeblich mitbestimmt.

Pferdestände: Der Ausschuss wird sich zudem mit der Änderung des Flächennutzungsplanes 2020 und der Aufstellung des Bebauungsplanes „Verlängerung Ruthenbruchweg“ beschäftigen. Dahinter verbirgt sich der Versuch, den Bau von Pferdeständen im Außenbereich zu legitimieren. Das Problem: Der Tierschutz verlangt die Unterstände, das Baurecht verbietet sie. Mit dem B-Plan will die Gemeinde die Bauten steuern. Laut Jürgensen habe das Vorgehen Modellcharakter, da zahlreiche Kommunen mit Pferdeständen Probleme hätten. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Rathaus.