Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Hemme-Stiftung in Winsen vom Innenministerium offiziell anerkannt
Celler Land Hambühren Hemme-Stiftung in Winsen vom Innenministerium offiziell anerkannt
17:01 09.01.2014
Von Simon Ziegler
Bedürftige unterstützen: Stiftungsrat und Vorstand der Wilfried-Hemme-Stiftung. Quelle: Bettina Hornbostel
Hambühren

Für die Initiatoren ist somit der lange Weg der Gründung im Sinne des verstorbenen Winser Bürgermeisters abgeschlossen und die eigentliche Arbeit kann nun aufgenommen werden. Die Stiftung haben seine Söhne Felix und Florian Hemme ins Leben gerufen.

Anfang 2011 war im Grooden Hus der Startschuss für die Stiftung gegeben worden. Inzwischen sind gut 25.000 Euro zusammengekommen. Bald soll eine weitere Spendenveranstaltung stattfinden, sagte gestern Felix Hemme. Die Stiftung will unbürokratisch sozial Schwache, Behinderte und Krebskranke aus Winsen unterstützen. Welches Projekt als erstes gefördert wird, steht noch nicht fest.

Viele Freunde und Weggefährten des im August 2010 verstorbenen Wilfried Hemme unterstützen die Stiftung. Der Vorstand besteht aus Bettina Hornbostel, Berthold Walter, Ulrich Hornbostel und dem Vorsitzenden Felix Hemme. Im Stiftungsrat sind Helgard Hornbostel, Tiny Gerrits-Ouwehand, Jürgen Lindhorst, Henning Otte, Wolfgang Hoffmann, Heiner Kleinschmidt, Gunther Menzel und Florian Hemme, der hier den Vorsitz innehat.