Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren In Oldau regiert ein neuer König
Celler Land Hambühren In Oldau regiert ein neuer König
15:40 29.06.2012
Von Simon Ziegler
Sch¸tzenfest Oldau 2012 Quelle: Peter M¸ller
Oldau

Ganz nach alter Tradition begann das Oldauer Schützenfest mit der Kranzniederlegung auf dem Friedhof, von dort ging es zur Residenz, wo der Kaiser sein Schützenvolk erwartete. Hiernach hieß es Abmarsch zum Schützenzelt. Nach dem Eieressen folgten die Ehrentänze.

Der zweite Schützentag wurde mit einem Zeltgottesdienst eröffnet. Gut gestärkt wurden die Kinder „Unter den Eichen“ abgeholt. Am Nachmittag stand das Kinderschützenfest mit Tänzen und Spielen an. Großen Andrang gab es beim Kinderschminken. Gleichzeitig wurde auf dem Schießstand auf die Königsscheiben der Kinder- und Jugendkönige geschossen. Tanz für die Jugend war am Abend angesagt.

Am dritten Tag wurde seine kaiserliche Majestät abgeholt. Sein zweites Amtsjahr war vorbei und er musste als erster vor die Scheibe. Dieses Mal war die Konkurrenz zu stark. Kai Schneeberg zeigte sich als stärkster Schütze und ließ mit 48 von 50 möglichen Ringen alle hinter sich. Eine dicke Überraschung lieferte der neue Schwarze König, denn Lothar Hoffmann hatte niemand auf der Rechnung, da er als guter Schütze bekannt ist.

Nach der Proklamation durch den Vorsitzenden Edmund Hoffmann hieß es Abmarsch zum Anbringen der Königsscheiben. Unter dem Motto „Tanz in froher Dorfgemeinschaft“ wurde bis in den Morgen gefeiert.