Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Kita-Gebühren und Steuern Thema im Hambührener Gemeinderat
Celler Land Hambühren Kita-Gebühren und Steuern Thema im Hambührener Gemeinderat
17:40 08.12.2017
Von Simon Ziegler
Hambühren

HAMBÜHREN. Überraschend ist, was Bürgermeister Thomas Herbst bereits vor der Sitzung mitteilt: "Wir werden den Haushalt aller Erwartung zum Trotz wahrscheinlich ausgleichen können", sagte Herbst der CZ. Ursprünglich war der Verwaltungschef mit dem Vorschlag, die Steuern massiv zu erhöhen, in die Verhandlungen gegangen, um das Minus auszugleichen. Nachdem ein Jamaika-Bündnis aus CDU, FDP und Grünen klargemacht hatte, dass Steuererhöhungen nicht drin sind, schwenkt Herbst jetzt um. Durch mehr Grundstücksverkäufe will er die Einnahmen der Gemeinde so steigern, dass der Etat ausgeglichen wird.

Entschieden wird auch über die neue Kita-Satzung. Obwohl der Sozialausschuss sich zuletzt dafür ausgesprochen hatte, dass nur die Betreuung im Nachmittagsbereich für Eltern teurer werden soll, schlägt die Verwaltung jetzt einen anderen Weg vor: eine pauschale Anhebung der Kita-Gebühren um zehn Prozent sowie eine pauschale Anhebung der Gebühren im Nachmittagsbereich um 15 Prozent. Die Satzung soll ab dem 1. Februar 2018 gelten. Lange hat sie aber wohl nicht Bestand. Die Große Koalition in Hannover hat die Abschaffung der Kindergarten-Gebühren zum 1. August angekündigt.

Herbst bekräftigte unterdessen, dass er den Vorschlag, den Waldkindergarten aus Kostengründen zu schließen, im Gemeinderat zurückziehen wird. Zahlreiche Eltern und Bürger hatten gegen die Pläne protestiert. Thema im Rat ist auch ein Antrag, Geld für die Sanierung des Bauwagens des Waldkindergartens zur Verfügung zu stellen.

Die öffentliche Sitzung des Hambührener Gemeinderates findet am Donnerstag, 14. Dezember, um 19 Uhr im Hotel zur Heideblüte in Ovelgönne statt.