Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Maik Hoffmann regiert Oldauer Schützen
Celler Land Hambühren Maik Hoffmann regiert Oldauer Schützen
17:07 29.06.2011
Von Christoph Zimmer
Schützenfest Oldau 2011 Quelle: Peter Müller
Oldau

Nach dem geänderten Festablauf begann das Oldauer Schützenfest am Freitagnachmittag mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Anschließend wurden die amtierenden Könige abgeholt. Ihre Nachfolger standen am Sonntag fest: Nach dem Königsschießen wurde Maik Hoffmann als neuer Kaiser proklamiert. Wie im letzten Jahr hat er auch diesmal beim Königsschießen am beste getroffen. Oldau hat einen Kaiser. Zum ersten mal in der 103-jährigen Geschichte der Schützengesellschaft. Mit 48 von 50 Ringen hat er den anderen 43 Bewerbern keine Chance gelassen. An seiner Seite stehen Vizekönig Thomas Busse und der dritte Mann Michael Bronner.

Nach einem nochmals geänderten Festablauf startete das Fest bereits am späten Freitagnachmittag mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Abholung des noch amtierenden Königs. Der Sonnabend gehörte nach dem Zeltgottesdienst wieder den Kindern und der Jugend. Im festlich geschmückten Zelt standen am Abend die Ehrentänze auf dem Programm. Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgelassen gefeiert und getanzt.

Nach dem Festessen am Sonntag mit der Proklamation der neuen Majestäten sind die Schützen mit den Gastvereinen und viel Musik durch den hübsch herausgeputzten marschiert, um bei den neuen Majestäten die Scheiben anzubringen.

Thomas Busse hat wieder einmal keine Königsscheibe bekommen. Zum dritten mal in Folge wurde er nur Viezekönig. Auch das ist einmalig in der Geschichte der Oldauer Schützengesellschaft.