Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Rentner angegriffen: Hambührener (15) muss ins Gefängnis
Celler Land Hambühren Rentner angegriffen: Hambührener (15) muss ins Gefängnis
17:44 02.03.2012
Von Simon Ziegler
Hambühren

HAMBÜHREN. Der Rentner konnte sich wehren und schlug den Jugendlichen in die Flucht. Er erlitt bei dem Angriff Kopfverletzungen. Der Jugendliche wurde einen Tag später in Hambühren festgenommen.

Im Januar stand der 15-Jährige bereits vor dem Jugendschöffengericht des Celler Amtsgerichtes, wo gegen ihn wegen Brandstiftung, Wohnungseinbruchsdiebstahl sowie mehrfachen Diebstahl von Motorollern und Fahren ohne Fahrerlaubnis verhandelt wurde. Das Gericht hatte ihn zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Die Entscheidung über die Strafaussetzung zur Bewährung war zunächst unter Auflagen zurückgestellt worden.

Der Jugendliche habe gegen die Auflagen wiederholt verstoßen, sagt Polizeisprecher Guido Koch. Zuletzt sei es zu weiteren Rollerdiebstählen und Wohnungseinbrüchen in Celle und Hambühren gekommen. Daraufhin sei der Jugendliche geflüchtet, weil er fürchten musste, dass die Bewährung widerrufen wird, so der Polizeisprecher.

Da die erste Verurteilung bei dem Jugendlichen keine Verhaltensänderung herbeiführte, habe die Jugendstaatsanwältin beim Amtsgericht Celle keine andere Möglichkeit gesehen, als ihn hinter Gitter zu schicken, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Er wurde in die Jugendanstalt Hameln überstellt.