Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Rhythmik-Workshop begeistert Schüler der Grundschule Oldau
Celler Land Hambühren Rhythmik-Workshop begeistert Schüler der Grundschule Oldau
16:28 07.03.2018
Klatsch- und Gesangsübungen mit den Oldauer Grundschülern: Ein Workshop sollte den Nachwuchs für Musik begeistern. Quelle: Marie Nehrenberg
Oldau

OVELGÖNNE. Nach einer kurzen Pause begrüßt Moritz schließlich die Dritt- und Viertklässler in der Aula und kündigt an, dass das Programm nun etwas schwieriger werde. Doch auch die anspruchsvolleren Klatsch- und Gesangsübungen stellen nach kleineren Anlaufschwierigkeiten kein Problem mehr dar. „Wir haben uns am Anfang immer verklatscht, das war lustig und wir haben viel gelacht. Am Ende hat es aber gut funktioniert“, sagt die achtjährige Finja und strahlt über das ganze Gesicht.

Neben dem musikalischen Teil ist Moritz aber auch noch ein anderer Punkt besonders wichtig. „So ein Workshop ist zu einem großen Teil soziales Lernen“, erklärt der Gastdozent. Damit die Übungen funktionieren können, sei ein rücksichtsvoller Umgang miteinander die Vorraussetzung. Jeder müsse auf jeden achten, sein Gegenüber wahrnehmen und sich möglicherweise auch an das Tempo des Nachbarn anpassen. „Musizieren klappt in Gemeinschaft am allerbesten. Das möchte ich den Kindern ein Stück weit zeigen“, unterstreicht er seine Bemühungen. Dass eben diese erfolgreich waren, konnte man am Ende des Schultages sofort erkennen. So freut sich die neunjährige Colette besonders über den Gruppenzusammenhalt. „Mir hat gefallen, dass wir alle gemeinsam etwas gemacht haben und zusammen was Neues gelernt haben.“

Während die Kinder schließlich ihren wohlverdienten Schulschluss genießen können, ist Ulrich Moritz in der Grundschule noch lange nicht fertig. Am Nachmittag dürfen nun auch die Lehrer ihre musikalischen und rhythmischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Für Britta Ziesmann, Musiklehrerin an der Grundschule Oldau und Initiatorin der Veranstaltung, eine Herzensangelegenheit: „Ich habe auch noch ein paar interessierte Kollegen aus anderen Schulen dazu eingeladen und jetzt freuen wir uns auf den Nachmittag“. Als Moritz am frühen Abend die Grundschule verlässt und in den Zug Richtung Heimat steigt, sind sich Lehrer und Schüler einig, einen abwechslungsreichen Tag – abseits vom Schulalltag – erlebt zu haben.

Von Marie Nehrenberg

Eine junge Frau wird ermordet, der mutmaßliche Täter steht fest, aber er muss nicht ins Gefängnis – der deutschlandweit beachtete Kriminalfall um die 1981 bei Hambühren getötete Frederike von Möhlmann hat den Erfurter Klaus Paffrath zu einem Buch inspiriert. „Frederike – Mord ohne Sühne“ heißt der Roman, der eng an den tatsächlichen Ereignissen angelegt ist.

-

Simon Ziegler 02.03.2018

Der im Dezember mit Ach und Krach beschlossene Haushalt 2018 der Gemeinde Hambühren ist nach Landkreis-Angaben nicht genehmigungsfähig. Kreisdezernent Michael Cordioli sagte der CZ, dass der Haushaltsplan ohne Stellenplan nicht vollständig sei. Das habe man der Gemeinde mitgeteilt.

Simon Ziegler 17.02.2018

Die Straßenausbaubeiträge, deren Abschaffung der Rat der Gemeinde Winsen kürzlich beschlossen hatte, waren auch Schwerpunktthema der Mitgliederversammlung der Siedlergemeinschaft Hambühren. Bei der gut besuchten Versammlung im Gemeindesaal der evangelischen Kirche Hambühren begrüßte der Vorsitzende Norbert Jahnke besonders den Vertreter der Kreisgruppe Celle, Wolfgang Gasser, sowie den Vorsitzenden der Nachbargemeinschaft Ovelgönne-Oldau, Klaus-Dieter Schütze.

10.02.2018