Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Rudolf Ahlborn neuer Schießklubkönig
Celler Land Hambühren Rudolf Ahlborn neuer Schießklubkönig
20:32 11.11.2014
Ralf Hebenbrock, der neue Schießklubkönig Rudolf Ahlborn und der Schießclub-Vorsitzende Philipp Ziemen (von links) versammelten sich anschließend zum Gruppenfoto. Quelle: Albrecht Stallbaum
Hambühren

HAMBÜHREN. Der Schießklub-Vorsitzende der Schützengesellschaft Altenceller-Vorstadt, Philipp Ziemen, begrüßte den noch amtierenden Schießklubkönig Roland Struck mit seiner Frau Bettina (die zugleich beste Dame Freihand ist), stellvertretend für die Schützengesellschaft den 1. Vorsteher und Schwarzen König, Hans-Georg Katins mit seiner Frau Iris, König der Gesellschaft Thorsten Bruns mit seiner Königin Bianca, weitere Majestäten, anwesende Ehren- und Ehrenvorstandsmitglieder sowie alle sich eingefundenen übrigen Gäste. Er hieß des Weiteren den bekannten DJ Christian Wienke willkommen, der für die musikalische Begleitung der Feier zuständig war.

Das abendliche Essen wurde vom Gastgeber Jan-Christian Gehrke und seinem Team in Form einer kulinarischen Reise rund um die Kartoffel angeboten.

Dann wurden zahlreiche Ehrungen durch Oberschützenmeister Roland Struck durchgeführt, assistiert von Philipp Ziemen. Die jeweils fünf besten Schützen der jeweiligen Altersklassen der vorangegangenen zwölf KK-Schießtage wurden mit Urkunden, die ersten drei Platzierten zusätzlich mit Anhängern in Gold, Silber und Bronze für die Schützenjacke geehrt.

Bei der Vergabe des Düse-Pokals 2014 wurden zunächst die fünf besten Schützen nach vorne gerufen. Den besten Teiler, nämlich 137,4, erzielte Thorsten Mindt und ist damit verdienter Erringer des Düse-Pokals in Form eines Bier-Seidels.

Es stand die Ausgabe des Schießklub-Pokals an. Dritter Mann wurde Erik Paech (181,4-Teiler), zweiter Mann Rudolf Ahlborn (54,7-Teiler) und Sieger Bernd Ziemen (51,3-Teiler). Ihm wurde der Pokal überreicht und seine Frau Brunhild erhielt einen Blumenstrauß.

Es fehlte noch der Höhepunkt des Abends, und zwar die Bekanntgabe des neuen Schießklubkönigs. Zunächst musste der noch amtierende König Roland Struck seine Königskette abgeben. Er erhielt einen kleineren Zwilling des Königspokals ausgehändigt und seine Frau Bettina bekam einen schönen Blumenstrauß. Für die einjährige Regentschaft des Königspaares dankten nun alle Anwesenden mit einem dreifachen „Gut Ziel“.

Zur Proklamation des neuen Schießklubkönigs wurden Roland Struck, Thorsten Bruns, Gilbert Glück, Siegfried Störmer und Thorsten Mindt nach vorn gebeten. Diese hatten nun die originelle Aufgabe, jeweils zwei ihnen genannte Zahlen in zwei Kartoffelhälften zu schnitzen und mit Farbe auf einen Bogen Papier zu drucken. In der richtigen Reihenfolge ergab sich dann die Zahl 4719890501. Frage von Philipp Ziemen an die Kartoffelkünstler und alle weiteren Gäste: Wer kann mit dieser Zahl etwas anfangen? Lösung: der neue König trat am 01. 05. 1989 der Gesellschaft bei und hat 47 Ringe auf der Königsscheibe errungen.

Nun verkündete Philipp Ziemen, dass keiner von den fünf vorgenannten Schützen der neue König ist. Zur Überraschung aller wurde Rudolf Ahlborn zum Schießklubkönig 2014 ausgerufen, mit einem erzielten 132,1-Teiler. Er verwies damit sehr gute treffsichere Schützen auf die Plätze, als da unter anderem wären: Philipp Ziemen (2. Platz, 136.4-Teiler), Gilbert Glück (3. Platz, 227,0-Teiler) und Thorsten Mindt (4. Platz, 240,7-Teiler). Rudolf Ahlborn als neuer König wurde überhäuft mit Halsbandorden, Königskette, Königsscheibe, Königspokal und einem Blumenstrauß.

Von Albrecht Stallbaum