Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Schöne Dinge: In Hambühren wird es stimmungsvoll
Celler Land Hambühren Schöne Dinge: In Hambühren wird es stimmungsvoll
17:29 01.11.2017
Von Simon Ziegler
50 Aussteller aus dem norddeutschen Raum bieten ab Freitag rund um Lüßmanns Hof Kunsthandwerk an.  Quelle: Alex Sorokin
Hambühren

HAMBÜHREN. Der Markt auf dem traditionsreichen Hof findet schon zum 14. Mal statt. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 7000 Besucher. Erwartet werden 50 Aussteller aus dem norddeutschen Raum. „Wir versuchen immer wieder einen neuen Mix von altbekannten und neuen Handwerkern und Künstlern zu gewinnen, die sich hier präsentieren. So bleibt der Markt der schönen Dinge attraktiv und anspruchsvoll“, sagt Organisatorin Gudrun Reske-Achenbach.

Die Mischung aus kunsthandwerklichen Objekten, feinen Leckereien und Erlebniswelt – vielen Handwerkern kann man beim Werkeln über die Schulter schauen – machen aus dem Adventsmarkt ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Ein Erlebnis ist etwa die Bandsägekunst der Tischlerei Surburg aus Wienhausen, die textilen Unikate der Handweberin Silke Schnau aus Isenbüttel oder die Seidenmalereien von Uschi Meier aus Hannover. Präsentiert werden zahlreiche Accessoires: Von Papierkunst und Deko-Objekten über geschmückte Kränze, alte Möbel und Schmuck bis hin zu Weihnachtsgeschenken.

Das kulinarische Angebot reicht von herzhaftem Bergkäse über Haussschlachte- und Wildwurst, Fleisch von Angus- und Limousin-Rindern, Herzhaftes und Süßes aus dem Holzbackofen, verschiedene Honigsorten und Äpfel und Birnen aus der Region bis hin zum fairgehandelten Kaffee aus Uganda. Dazu kommt Deftiges und Herzhaftes aus der Küche vom Lüßmanns Hof – neben hausgemachten Kuchen und Torten aus der Backstube, die zu einer Rast und gemütlichen Pause nach dem Bummel einladen. Am Abend leuchtet und funkelt der Markt in einem Meer von Lichtern, Laternen und Feuerschalen. Im Kerzenschein, bei einem Glas Glühwein oder Punsch lässt sich die Herbstzeit ganz stimmungsvoll einfangen.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass der Dorfplatz nicht mehr als Parkfläche zur Verfügung steht. Die Gäste werden gebeten, den ausgeschilderten Parkplatz auf dem Schützenplatz zu benutzen. Für Menschen mit Beeinträchtigungen sind ausgewiesene Parkflächen am Markt direkt reserviert, auch Fahrradabstellmöglichkeiten sind gegeben.

Der „Markt der schönen Dinge“ im Dorfe 9 in Hambühren I öffnet am Freitag, 3. November, von 14 bis 18 Uhr seine Tore, Samstag und Sonntag, 4. und 5. November, ist er von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.