Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Hambühren Tatort-Dreh in Hambühren: Wotan Wilke Möhring steht vor Kamera
Celler Land Hambühren Tatort-Dreh in Hambühren: Wotan Wilke Möhring steht vor Kamera
19:38 19.10.2016
Von Simon Ziegler
Quelle: Montage CZ/Alex Sorokin/Jens Koch
Oldau

Der Umweltthriller wird in Hambühren und Uetze sowie in Hamburg gedreht. Für die Arbeiten in Hambühren und Uetze wird die rund 50-köpfige Crew in Celle untergebracht. Das Erste zeigt den Tatort voraussichtlich im Frühjahr 2017.

Das Klärwerk in Oldau sei wegen des großen Tores ausgewählt worden, sagte Produktionsleiter Holger Heinßen der CZ. Im Film stelle dieses Tor den Bereich einer Industrieanlage dar. „Wir haben weitläufig recherchiert. Wir brauchten ein Tor, das am Waldrand liegt. Außerdem durfte es nicht so stark frequentiert sein, weil wir auch nachts drehen“, erklärte Heinßen. In Uetze werde an der eigentlichen Industrieanlage gedreht.

Im Film geht es um die Leiche eines persischstämmigen Ingenieurs, der vor einer niedersächsischen Erdgas-Förderanlage gefunden wird. Erste Verdachtsmomente deuten auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kommissar Falke und seine Kollegin Grosz auf eine zutiefst gespaltene Dorfgemeinschaft. Die einen sehen in der Gasgewinnung mögliche Jobs, andere fürchten die Vergiftung von Mensch und Tier. Das Ermittler-Duo setzt mit der neuen Folge nach seinem Debüt in Hannover die Zusammenarbeit für den NDR-Tatort fort. Zuvor hatte Falke mit Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) ermittelt.

Neben Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz spielen unter anderem Lenja Schultze (Kerstin Starke), Christian Hockenbrink (Henry Fohlen), Hadi Khanjanpour (Arash Naderi), Sahin Erylmaz (Hamed Naderi), Rainer Furch (Jan Kielsperg) und Zoran Pingel (Younes Naderi) in dem Tatort mit. Regie führt Sabine Bernardi. Mit von der Partie ist auch die Band „AnnenMayKantereit“ mit.

Komparsen werden für den Tatort nicht mehr gesucht. Eine TV-Firma hatte bereits in Celle ein Casting für die Tatort-Aufnahmen in Hambühren und Uetze durchgeführt.