Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bröckel Auch Bröckel hat jetzt eine Krippe
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Bröckel Auch Bröckel hat jetzt eine Krippe
13:51 30.08.2010
Erzieherin Marlit Meyer im Kreis der kleinen Bröckeler Zwerge. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Bröckel

BRÖCKEL. Eine Umfrage unter jungen Eltern in Bröckel Ende vergangenen Jahres hatte es ergeben: Im Ort gibt es Bedarf für eine Krippe. Margot Krein, die neue Leiterin des evangelischen Kindergartens, gab der Umfrage im Frühjahr weiteren Schwung – dann ging alles sehr schnell: am 1. August wurde die Krippe eröffnet.

Krein freut sich, dass der evangelische Kindergarten jetzt auch Pätze für Kleinkinder von null bis drei Jahren anbieten kann. Bisher mussten die Eltern aus Bröckel nach Eicklingen oder Wienhausen ausweichen, wenn sie eine Betreuung ihrer Kinder in Anspruch nehmen wollten. Seit Anfang des Monats kümmern sich die Erzieherinnen Elke Nehse und Marlit Meyer um ihre Kinder, vormittags oder auch ganztags, je nach Bedarf. Auch für eine Kindergartengruppe wurde die Öffnungszeit verlängert, so dass eine zuverlässige Betreuung bis zum Schuleintritt gewährleistet ist.

Dass die Krippengruppe in Bröckel so schnell eingerichtet werden konnte, lag auch daran, dass die Erzieherinnen des Kindergartens Zwergenland ihren Personalraum hergaben und in einen Container umzogen, der provisorisch vor dem Eingang der Kindertagesstätte platziert wurde. „Ich bin guter Hoffnung, dass die gegenwärtig etwas beengten Platzverhältnisse bald durch einen Anbau überwunden werden, denn auch die Politik will die beste Betreuung der Bröckeler Kinder. So macht die Zusammenarbeit Spaß“, sagte Krein.

Über ihre Arbeit in Bröckel hinaus ist die Erzieherin in Sachen Kinderkrippen unterwegs. Sie leitet regelmäßige Kurse im Rahmen der DelfiPlus-Ausbildung, die von der Celler Evangelischen Familien-Bildungsstätte ausgehend von Erzieherinnen in ganz Niedersachens wahrgenommen wird.

Dass die Krippenarbeit in Bröckel kompetent und behutsam anläuft, dazu tragen auch die Eltern bei. Im Krippenraum im Zwergenland sitzen neben den beiden Erzieherinnen auch zwei Mütter auf dem Boden. Sie spielen und reden mit ihren Kindern und helfen dabei, dass sich ihre Kinder an ein Miteinander gewöhnen und Vertrauen in die Erzieherinnen fassen.

Im September wird eine dritte Erzieherin das Team verstärken, auch Pastorin Anita Christians-Albrecht tritt ihre neue Pfarrstelle in Bröckel an. Auf die Kooperation mit dem Kindergarten freut sie sich besonders.

Von Joachim Gries