Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bröckel Auf Kuschelkurs mit Fellnasen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Bröckel Auf Kuschelkurs mit Fellnasen
15:23 09.07.2017
Bröckel

BRÖCKEL. „Das Fell wird Wolle genannt“, erklärt die siebenjährige Stina. Sie ist schon mit allen Stationen fertig und sitzt auf einer Bank. Auf ihrem Arm hockt ein kleines Kaninchen mit schwarzem Fell. Stina krault es liebevoll hinter den Ohren und streicht behutsam über den kleinen Körper. Das macht ihr am meisten Spaß – einfach nur Zeit mit den Kleinen verbringen. „Das hier würde ich Mürmel nennen“, sagt sie und zeigt auf das schwarze Wollknäul, das schon fast auf ihrem Arm eingeschlafen ist.

Andere Kinder stehen noch an den Stationen. Mit zwei unterschiedlich großen Bällen und einem Korken muss eine Dosenpyramide umgeworfen werden. Das ist gar nicht so leicht aber sie schaffen es doch. „Die Spiele haben mir am besten gefallen“, sagt Julica. Geschick ist auch beim Säcke-Werfen gefragt. In einer Reihe stehen Eimer, von klein bis groß. Die Beutel müssen darin platziert werden. Katie konzentriert sich und trifft fast mit allen Beuteln. An anderen Stationen müssen die Kinder Gegenstände erfühlen, Weitsprung machen oder durch einen Parcours fahren.

Das Highlight bleiben aber die Langohren. In U-Form sitzen die Kids auf den Bänken. Jeder hat ein Kaninchen auf dem Schoß. Die kleinen sind zwischen vier und acht Wochen alt. Mit frischem Gras und Blättern füttern die Kinder ihre Lieblinge. Die Betreuer vom Kaninchenzuchtverein beantworten geduldig die Fragen der Kinder.

Leonie ist seit einem Jahr Mitglied im Verein. Mit ihrer Familie züchtet sie selbst Kaninchen. Heute hilft sie den anderen Kindern bei den Spielen und teilt ihr Fachwissen. „Der Schwanz heißt bei den Kaninchen Blume“, erzählt sie der neunjährigen Janis, die ein weißes Kaninchen füttert. Die Lieblingstiere von Janis sind eigentlich Hunde und Katzen. „Aber ab heute gehören auch Kaninchen dazu“, sagt sie.

Von Marie Schiller