Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bröckel Nicht ein Euro soll übrig bleiben
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Bröckel Nicht ein Euro soll übrig bleiben
17:26 18.09.2018
Von Carsten Richter
"Blue H.O.U.R" gehört zu den drei Bands, die am Samstag Bröckel rocken werden. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Bröckel

So etwas hat in Bröckel gerade noch gefehlt, sagt Christoph Nolden – und meint das durchweg positiv. Mit dem Südwinsen-Festival, dem Bockpalast oder dem Helmerkämper Open-Air-Festival ist der Landkreis Celle mit großen Musikveranstaltungen an sich gut versorgt. "Aber in Bröckel gab es bislang nur die Scheunenfete mit Musik vom Plattenteller", erzählt Nolden im Gespräch mit der CZ. Das muss geändert werden, hat sich der 63-Jährige gedacht und nicht lange gezögert. Sein Freund Felix Riebeling und er haben die 1. Bröckeler Rocknacht ins Leben gerufen. Drei Bands spielen am kommenden Samstag live im Gasthof "Zur Post" (Hauptstraße 71) – und das alles für den guten Zweck.

"Wir wollen am Ende nicht einen Euro übrig haben", sagt Nolden. Dabei müssen er und Riebeling finanziell alles aus eigener Kraft stemmen. Der Erlös soll zu 100 Prozent an das Hospiz-Haus Celle gehen. Eintritt wird nicht erhoben, Spenden aber sind willkommen – eben für die gute Sache.

Und dafür haben die beiden Musik-Fans einiges aufgefahren. "Rotten Nation X", "Blue H.O.U.R." und „Just 4 Campfire“ werden ab 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) für Stimmung sorgen. "Die Sache für den guten Zweck unterstützen und nebenbei noch klasse Mucke hören, ein Traum", freuen sich "Rotten Nation X" auf ihren Auftritt in Bröckel. Das Celler Duo Freddy Baars (Gitarre, Vocal) und Julian Seidel (Schlagzeug, Vocal) präsentiert seit der Gründung der Band im August 2015 Punk-Pop vom Feinsten. "Sie spielen coole Musik, die Gänsehaut erzeugt", urteilt Mitorganisator Nolden – und zeigt wie zum Beweis auf seine aufgerichteten Härchen am Arm.

Auch "Blue H.O.U.R." ließen sich nicht lange bitten. "Mit ihren Classic-Pop- und Rock-Oldies sind sie eher etwas für ältere Gäste", sagt Nolden. Stücke aus den 1970er und 1980er Jahren sollen Erinnerungen wecken. Die Band ist seit 2010 aktiv. Ihre Besetzung hat zwar im Laufe der Zeit gewechselt, doch der Kern ist konstant und besteht aus erfahrenen Musikern, die bei ihren Auftritten ihre Vielseitigkeit präsentieren. Auf Partys, Geburtstagen, Festivals, aber auch in Kneipen und Clubs in der Region treten die fünf Musiker regelmäßig auf. Am Samstag sind sie nachmittags auf einem Herbstmarkt in Hannover zu Gast, am Abend rocken sie dann Bröckel.

Nolden und Riebeling sind Musik-Fans durch und durch. "Privat höre ich alle Richtungen, außer Schlager", sagt Nolden. Mit viel Herzblut haben die Freunde die erste Bröckeler Rocknacht ins Leben gerufen. Und läuft es mal nicht so wie geplant, lassen sie ihre Kontakte spielen. Seit etwa 30 Jahren ist Nolding mit BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken befreundet, kennt außerdem "Fury in the Slaughterhouse" persönlich und hält Freundschaften mit Chris Laut von "Ohrenfeindt" aus Hamburg und der Gruppe "Schreiber" aus Bad Segeberg.

So war es ein Leichtes, für adäquaten Ersatz zu sorgen, nachdem "Mary's Forbidden Dreams" aus Krankheitsgründen für die Bröckeler Rocknacht abgesagt hat. "Just 4 Campfire" wird nun als dritte Gruppe den Gästen einheizen. Die fünfköpfige Akustik-Rock-Band spielt Songs von U2, Guns'n'Roses, Tito and Tarantula, Slade, Black Label Society, Zakk Wylde und vielen mehr.

Über die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram, aber auch durch das klassische Aufhängen von Plakaten haben Nolden und Riebeling Werbung gemacht für die Premiere der Bröckeler Rocknacht – und jetzt noch über die CZ. "Wir rechnen mit etwa 500 Gästen", sagt Nolden. Wenn es gut läuft, folgt im kommenden Jahr die zweite Auflage. "Dann tritt Ohrenfeindt auf", stellt der 63-Jährige schon mal in Aussicht. Und der Erlös? "Der soll dann an das Onkologische Forum gehen."

Bröckel Sperrung wird aufgehoben - Kreisstraße ab Freitag wieder frei

Ab Freitag rollt der Verkehr wieder: Die Sperrung der Kreisstraße zwischen Bröckel und Wiedenrode wird wieder aufgehoben. Aber in anderen Teilen des Ostkreises bleibt es eng.

Carsten Richter 13.09.2018

26 Jahre lang war Otfrid Liman Pastor in Bröckel. Er hat es geliebt, den Menschen im Ort ganz nah zu sein. Nun ist Liman im Alter von 74 Jahren gestorben.

07.09.2018

Wegen einem Feuerwehreinsatz ist am Donnerstag die Bundesstraße 214 bei Bröckel zeitweise gesperrt gewesen. Ein Auto war in Flammen aufgegangen.

Christian Link 31.08.2018