Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen "Aller-Fuhse-Aue" hat Flüchtlingsintegration im Visier
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen "Aller-Fuhse-Aue" hat Flüchtlingsintegration im Visier
18:07 10.06.2016
Eicklingen

Am Freitag, 17. Juni, wird für die Leader-Region Aller-Fuhse-Aue, in der die drei Kommunen zusammenarbeiten, eine Fachtagung mit dem Titel „Geflüchtete im ländlichen Raum – Strukturen zwischen Haupt- und Ehrenamt neu denken“ stattfinden. Ausrichter und Projektträger ist die Gemeinde Uetze, in deren Rathaus die Tagung stattfindet. Eingeladen sind 70 Teilnehmer, Mitarbeiter aus den Rathäusern, die Steuerungsgruppe Wissensnetz der Leader-Region sowie Koordinatoren, die die Arbeit ehrenamtlicher Helfer mit den Hauptamtlichen abstimmen.

Nach drei Impulsreferaten mit Ralf Wolkenhauer vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung, Dorota Szymanska, Leiterin der Koordinierungsstelle Integration der Region Hannover, sowie Andreas Sedlag, Ausbilder im Rahmen der Integrationslotsen-Fortbildung, soll es in fünf Workshops um die Aspekte Spracherwerb und Bildung, Wirtschaft/Arbeit/Beruf, Soziales, Gemeindeleben sowie Beteiligung und Demokratie bei der Arbeit mit Flüchtlingen gehen. Geleitet werden die Workshops von Zweierteams aus den Rathäusern. Die fünf Themenbereiche seien vorstrukturiert für den angestrebten Lokalen Integrationsplan (LIP) der Leader-Region, sagte Cornelia Günther, stellvertretende Vorsitzende der Lokalen Aktions-Gruppe, gestern bei der Vorstellung der Fachtagung.

„Die Verwaltungen haben sich sehr geöffnet. Die Ehrenamtlichen werden ernst genommen und können sich einbringen“, fasste Simone Welzien, Leiterin des Familienzentrums Kess, die Erfahrungen der vergangenen Monate zusammen. Man arbeite auf Augenhöhe zusammen, die einen brächten ihr Verwaltungswissen, die anderen ihr Methodenwissen ein.

Die Ergebnisse der Tagung sollen mit einem Film dokumentiert werden, um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen. Anschließend soll die Diskussion im politischen Raum geführt werden mit dem Ziel, den LIP zu verabschieden. Fest steht, dass es ab August in Wienhausen, Hänigsen und Nienhagen die kostenlose Schulung von bis zu 60 Integrationslotsen geben wird.

Von Joachim Gries