Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen Im Jahre 1950 ins Leben gerufen Verein feiert 60-jähriges Bestehen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Im Jahre 1950 ins Leben gerufen Verein feiert 60-jähriges Bestehen
12:12 08.11.2010
Jubiläumsball der LandFrauen Eicklingen Quelle: nicht zugewiesen
Eicklingen

Für 140 Personen waren die Tische dekorativ eingedeckt, die Bühne mit Blumen begrenzt und mit vielen Musikinstrumenten bestückt, die vom Duo Manfred und Herbert beherrscht wurden. Sie spielten unterhaltsame Musikstücke zwischen Begrüßung und Festrede der Vorsitzenden Ilsedore Heidmann und den Grußworten der Ehregäste.

Zur Einleitung erfreute der Frauensingkreis Eicklingen mit einigen schönen Liedern. Als Gäste waren geladen: Pastor M. Misgeiski – Wegner, die Kreisvorsitzende der LandFrauen E. Cramm, die Bezirksvorsitzende Lüneburg A. Strüber, der Eicklinger Bürgermeister H. Rodenberg und der Vorsitzende des Heimatvereins „Altes Amt Eicklingen“ E. Köneke der auch die Grüße der Örtlichen Vereine und Verbände übermittelte. In ihren Grußworten würdigten die Ehrengäste den vielfältigen Einsatz des LandFrauenvereins und die Bereitschaft in vielen sozialen Bereichen tätig zu sein.

Im Jahre 1950 wurde der Verein durch 20 Frauen aus bäuerlichen Betrieben ins Leben gerufen. Die damalige 1. Vorsitzende war Erna Knoop aus Kl. Eicklingen von 1950 bis 1964, ihr folgte 1964 bis 1989 ihre Tochter Gertrud Geweke aus Kl. Eicklingen die ihr Amt an Annegret Soltau aus Gr. Eicklingen übergab die von 1989 bis 2001 wirkte. Der Verein wuchs stetig heran, es waren nicht nur mehr Frauen aus der Landwirtschaft als Mitglieder. Aus allen Bereichen konnte dem Verein beigetreten werden so das die Zahl z.Zt. auf 180 angestiegen ist. Im Jahre 2001 wurde Ilsedore Heidmann aus Kl. Eicklingen zur Vorsitzenden gewählt, die das Amt bis heute ausführt.

Während und nach den Festreden und Grußworten wurde der Gaumen mit einem vier Gänge-Menü verwöhnt. Im Anschluss wurde zur Unterhaltung der Anwesenden ein kleines heiteres Theaterstück aufgeführt, „ Land-Liebe Ehe-Institut E. Grashügel“. Die acht LandFrauen: Els, Heidrun, Anja, Rosi, Sigrid, Gertrud, Ilsedore und Heidi waren entsprechend „schick“ herausgeputzt bei der „Ehe-Anbahnung“ auf Partnersuche. Die Vorstellung mit ausdruckstarkem Spiel jeder Person, ob als Mann oder Frau agierend, brachten allen Zuschauern Fröhlichkeit, Spaß und viele Lacher.

Nach den „offiziellen Teilen“ spielte das Duo Manfred und Herbert zum Tanz auf, im nu füllte sich das Tanzparkett. Die Nacht wurde lang mit schwofen bei toller Musik.

Von Charleen Günther