Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen „In politisch bewegten Zeiten“
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen „In politisch bewegten Zeiten“
16:17 11.12.2011
99 wahlberechtigte CDU-Mitglieder w‰hlten ihren Kreisvorstand. V.l.: Ernst-Ingolf Algermann, Axel Flader, Dr. Susanne Schmitt, Henning Otte und Hans-Werner Schmidtmann. Quelle: Gert Neumann
Eicklingen

Ob er „darf“, hatte er mit seiner Frau besprochen, ob er die Wahl annehmen will, hat ihn an diesem Abend niemand gefragt. Trotzdem: Henning Otte ist der neue Vorsitzende des Celler Kreisverbandes der CDU. „Die Aufgaben sind groß“, sagte er nach der Wahl, „aber wir haben ein tolles CDU-Bürgerbüro, dazu engagierte Ortsvorsitzende und Parteimitglieder, wir werden das hinbekommen.“ Der Bundestagsabgeordnete erhielt beim Kreisparteitag der CDU am Freitag 97 von 99 Stimmen, bei einer Enthaltung und einer Gegenstimme.

Stellvertretende Vorsitzende sind der Bürgermeister Hermannsburgs, Axel Flader, die erste Stadträtin Susanne Schmitt und Ernst-Ingolf Angermann, Bürgermeister Langlingens, gewählt mit 89, 79 und 89 Stimmen.

Ein schweres Jahr sei 2011 für die Celler CDU gewesen, ein anstrengendes, sagte Otte in seinem Bericht über die „politisch bewegte Zeit“. Die Erinnerung an Karl-Heinrich Langspecht beseelte die 99 Delegierten beim Sonderparteitag. Langspecht, Ottes Vorgänger im Amt des Vorsitzenden, war im Juli verstorben. Otte hatte den Vorsitz seitdem kommissarisch inne gehabt. „Karl-Heinrichs Motto war: Wir sind auf einem guten Weg!“, erinnerte er, und: „Diesen Weg wollen wir in seinem Sinne weitergehen!“ So sei es auch ein erfolgreiches Jahr für die CDU gewesen; Otte hob insbesondere Wolfgang Klußmanns Sieg bei der Bürgermeisterwahl in Wietze hervor, sowie die absoluten CDU-Mehrheiten in den Räten Bergens, Lohheides, Eschedes, Flotwedels.

Das Ergebnis der Kommunalwahl zeigt Otte zufolge, dass die Oberschule der Elternwille sei. Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) warf er vor, zu blockieren, ohne eigene realistische Vorstellungen zu haben: „Sehen Sie zu, dass Sie mit uns zusammenarbeiten!“,forderte er ihn auf und kündigte an Landrat Klaus Wiswe gerichtet an: „Wir kämpfen gemeinsam für dieses Projekt!“

„Otte ist die CDU, er ist beliebt für seine gute Arbeit“, sagte Jörn Schepelmann; Susanne Schmitt beschied Otte, „klug, und fest in Celle verwurzelt“ zu sein, und „ein Herz für die Menschen“ zu haben.

Wahrscheinlich im Mai wird für die Wahl 2013 der neue Landtagskandidat des Kreisverbands gesucht, ab Juni der für den Bundestag. Thomas Adasch, für die CDU im Landtag, erwartet, dass Otte Bundestagskandidat bleibt: „Er setzt sich ungeheuer ein. Langspecht wäre stolz.“

Neuer Schatzmeister ist Hans-Werner Schmidtmann, Beisitzer im Vorstand sind Gesa Abel, Florian Hemme, Wolfgang Klußmann, Silke Kollster, Klaus-Peter Neumann, Bernd Otte, Hartmut Ostermann, Jörn Schepelmann und Alexander Wille.

Von Isabell Prophet