Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen Nach Zerstörung: Zukunft der Klönhütte in Eicklingen ungewiss
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Nach Zerstörung: Zukunft der Klönhütte in Eicklingen ungewiss
17:28 21.12.2016
Von Christopher Menge
Eicklingen

"Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll", sagt Pröve, denn es ist nicht das erste Mal, dass die Klönhütte Opfer von Vandalismus wurde. "Vor drei Jahren ist es das erste Mal passiert", erzählt der Landwirt, "damals habe ich auch Anzeige bei der Polizei erstattet, passiert ist aber nichts." Er baute die Hütte wieder auf, viele Gäste hängten Bilder und Schilder mit Sprüchen an die Wand. In einem Gästebuch verewigten sich die Besucher. "Ein Mann aus Bröckel hat noch ein Schild mit dem Namen ,Klönhütte' angebracht", berichtet Pröve.

Er ist seit 35 Jahren Jagdpächter, ist jeden Tag in der Feldmark unterwegs, beseitigt Müll und repariert kleinere Schäden. "Einmal pro Jahr gibt es auch eine Sammelaktion mit einer Schulklasse", sagt Pröve. Sein Ziel ist es, dass sich die Bevölkerung in der Natur wohlfühlt.

Als vor vier Wochen ein weiterer Anschlag auf die Hütte verübt wurde, baute Pröve sie schnell wieder auf, doch dieses Mal gingen die Täter besonders brutal vor. Der schwere Tisch aus Eichenholz wurde über ein Geländer geworfen, die Wände aus den Verankerungen gerissen. "Ich weiß nicht, wie ich die Hütte schützen soll", sagt Pröve. Er überlegt daher, ob er den beliebten Treffpunkt, an dem er den Gruppen auch schon mal ein Ständchen mit seinem Jagdhorn bläst, überhaupt wieder aufbaut.

"Man macht sich soviel Arbeit und das wird dann mit Füßen getreten", sagt er, "ich hoffe, dass dieser Gruppe das Handwerk gelegt wird, sonst zerstören sie bald noch andere Sachen."