Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen Rat Eicklingen stimmt für neues Dienstleistungszentrum
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Rat Eicklingen stimmt für neues Dienstleistungszentrum
17:13 05.04.2018
Von Carsten Richter
Eicklingen

"Wir befinden uns damit auf einem sehr guten Weg", sagt Eicklingens Bürgermeister Jörn Schepelmann. Anders als zunächst vorgesehen, stand der Ankauf des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes noch nicht auf der Tagesordnung. Schepelmann hofft aber, dass in den kommenden Wochen auch die Verhandlungen mit der Volksbank und der Fahrschule, die sich in der früheren Sparkasse befindet, erfolgreich zu Ende geführt werden. "Die Verhandlungen laufen gut, ich bin optimistisch", so der Bürgermeister. Der Betreiber der Fahrschule hatte Interesse am Erwerb des Volksbank-Gebäudes bekundet.

Hintergrund der Umbaupläne ist, dass der Komplex am Mühlenweg seit dem Umzug des Edeka-Marktes größtenteils leer steht – die Gemeinde will mit dem Dienstleistungszentrum den Standort wiederbeleben. Wenn die Verhandlungen erfolgreich verlaufen, wird in einem nächsten Schritt entschieden, was mit dem bisherigen Ladenzentrum passiert, also ob es zugunsten des Neubaus abgerissen wird.

Die Pläne für ein Dienstleistungszentrum im Norden Eicklingens nehmen immer mehr Gestalt an. Der Ankauf des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes im kleinen Einkaufszentrum am Mühlenweg stand am Dienstagabend auch auf der Tagesordnung des Gemeinderates – im Vorfeld war von einer breiten Zustimmung ausgegangen worden. Vergangene Woche hatten bereits der Ausschuss für Dorfentwicklung sowie der Verwaltungsausschuss den Weg frei gemacht für die Wiederbelebung des Standorts, der seit dem Umzug des Edeka-Marktes größtenteils leer steht.

Christian Link 03.04.2018

Noch bevor im Baugebiet Osterfeld-Nord die ersten Bagger rollen, werden auch schon die Planungen für das nächste Eicklinger Neubaugebiet konkret. Der Ausschuss für Dorfentwicklung, Heimat- und Kulturpflege berät heute Abend über den Bebauungsplan Osterfeld-Süd, der dem 3200-Seelen-Dorf einen gehörigen Bevölkerungszuwachs verschaffen soll.

Christian Link 26.03.2018

Da staunten die Mitarbeiterinnen der DRK-Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Eicklingen nicht schlecht. Nichtsahnend nahmen sie einen Umschlag aus dem Briefkasten, öffneten ihn – und zum Vorschein kamen Geldscheine. Viele Geldscheine. Große Geldscheine – insgesamt 1200 Euro in bar steckten in dem Umschlag. "Die anonyme Geldspende brachte unseren morgendlichen Alltag schon etwas durcheinander", sagt Einrichtungsleiterin Kirsten Lüning freudig.

Carsten Richter 15.03.2018