Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eicklingen Schwerer Unfall zwischen Eicklingen und Wathlingen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Eicklingen Schwerer Unfall zwischen Eicklingen und Wathlingen
18:23 17.07.2017
Eicklingen

Der Autofahrer fuhr mit seinem VW-Bus in Richtung Wathlingen. In einer leichten Linkskurve kam er kurz hinter der Fuhsebrücke nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte das Auto mit vier Bäumen, die rechte Fahrzeugseite wurde abgerissen. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und prallte nach einigen Metern gegen zwei weitere Bäume, die den Wagen stoppten. Durch diesen Aufprall wurde das Dach abgerissen und der Fahrer schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt.

Zwei Radfahrerinnen hörten den Unfall und alarmierten gegen 22.45 Uhr die Rettungskräfte. Aufgrund der Schilderungen der beiden Frauen gingen die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle von einer eingeklemmten Person aus und alarmierten die Ortsfeuerwehren Eicklingen, Wathlingen und Wienhausen sowie den Notarzt und Rettungsdienst. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr schnitten den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug.

Der befreite Fahrer wurde nach erster Versorgung vor Ort ins Krankenhaus gebracht. Bei ihm stellten die Einsatzkräfte deutlichen Alkoholgeruch fest. Außerdem berichtete der Fahrer von zwei weiteren beteiligten Insassen, die während des Unfalls mit ihm im Wagen gewesen sein sollen, sodass die Einsatzkräfte nach den beiden Personen suchten. Als sie sie im Fahrzeug nicht auffanden, suchten die Feuerwehrkräfte die Umgebung mit zwei Wärmebildkameras ab. Außerdem kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz, der die Feuerwehr aus der Luft unterstützte. Die Suche blieb erfolglos. Später stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer allein unterwegs gewesen war.

Die beiden Bäume, die den Aufprall des Wagens gestoppt hatten, wurden von der Feuerwehr zur Gefahrenabwehr gefällt. Erst gegen 4 Uhr morgens beendeten die letzten Feuerwehrleute den Einsatz.

Von Amelie Thiemann