Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Langlingen Brand in Langlingen: 200.000 Euro Schaden
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Brand in Langlingen: 200.000 Euro Schaden
16:37 13.12.2011
Als die ersten Feuerwehren eintrafen, brannte bei dem Fachwerkhaus bereits an mehreren Stellen der Dachstuhl. Quelle: Olaf Rebmann
Langlingen

LANGLINGEN. Um 23.43 Uhr am Montagabend waren die Feuerwehren aus Langlingen, Nienhof, Hohnebostel, Wiedenrode, Bröckel und Offensen von der Leitstelle Celle alarmiert worden. Über 100 Einsatzkräfte rückten daraufhin bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt aus. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge brannte der Dachstuhl des Fachwerkhauses bereits an mehreren Stellen.

Da nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, suchten Feuerwehrleute unter Atemschutz mehrfach die Räume des Restaurants im Erdgeschoss und der Wohnung im Obergeschoss ab. „Erst nach über 90 Minuten konnte endgültig gemeldet werden, dass sich keine Personen mehr im Haus befinden", sagte Olaf Rebmann, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr.

Um das Feuer zu bekämpfen, wurde eine Drehleiter der Stadtfeuerwehr Celle nachalarmiert. Außerdem wurden angrenzende Gebäude vor einem Übergreifen der Flammen geschützt. Eingesetzt wurden sechs C- und zwei B-Rohre eingesetzt, außerdem zwei Wasserwerfer.

Koordiniert wurde der Einsatz durch den Einsatzleitwagen aus Langlingen, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes stand zur Absicherung der Einsatzkräfte bereit. Um 2 Uhr konnten die ersten Kräfte die Einsatzstelle verlassen, gegen 4 Uhr waren auch die letzten Feuerwehrleute in ihre Feuerwehrgerätehäuser eingerückt.

Von Joachim Gries