Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Langlingen Erster Wolfsriss bei Langlingen
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Erster Wolfsriss bei Langlingen
17:44 06.03.2017
Von Christopher Menge
Wolf reißt Reh in Langlingen Neuhaus Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Langlingen

"Wir haben schon längere Zeit gespürt, dass der Wolf auch hier unterwegs ist", sagt Jagdpächter Heiner Cramm, "aber dass er direkt neben der Biogasanlage zuschlägt, hätte ich nicht gedacht. Er hat keine Scheu." Cramm hatte die Spuren entdeckt und war der Fährte mit seinem Hund gefolgt. Im Wald fand er dann den Kadaver des Rehs. "Es ist eindeutig, dass es der Wolf war", so Cramm.

Das bestätigt auch der Celler Wolfsexperte Volkhard Pohlmann, der das tote Reh begutachtet hat. "Vorher hatten wir in der Region noch keine Meldung über einen Riss, aber ich habe immer gesagt, dass der Wolf im Celler Land flächendeckend vorhanden ist." Bei einer Strecke von bis zu 70 Kilometer, die der Wolf auf der Suche nach Nahrung pro Nacht zurücklegt, sei das auch nicht verwunderlich. "Die Wölfe treiben sich überall rum", sagt Pohlmann. "Da wir in einem dichtbesiedelten Gebiet leben, kommt es immer wieder vor, dass die Wölfe in der Nähe von Höfen ein Tier reißen – daran müssen wir uns gewöhnen."

Am Wochenende sei auch in Groß Hehlen wieder ein Wolf gesichtet worden. Zu welchem Rudel der Wolf gehört, der das Reh in Neuhaus gerissen hat, soll jetzt eine DNA-Probe klären, die der Celler Wolfsberater in Auftrag gegeben hat.