Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Langlingen Langlinger Vertreter sagen im Januar vor Gericht aus
Celler Land Samtgemeinde Flotwedel Langlingen Langlinger Vertreter sagen im Januar vor Gericht aus
17:30 09.12.2016
Langlingen

Geklagt gegen die Gemeinde hat die Windpark Böckelse GmbH und Co KG. Mit ihrer Klage wendet sie sich gegen die aus ihrer Sicht zu hohe Gebühr für die Durchleitung von Strom vom Windpark bis zum Einspeisepunkt am Nordkamp in Langlingen.

Zwei Euro pro Meter Stromleitung, die im Straßenseitenraum verlegt ist, soll der Windparkbetreiber jährlich zahlen. 2085 Meter Kabel sind im Langlinger Gemeindegebiet verbuddelt. Macht pro Jahr eine Zahlung von 4170 Euro. Der Investor hatte 2015 eine Einmalzahlung in Höhe von 10.425 Euro für die Nutzung des Straßenseitenraums angeboten, die Kommune hatte das abgelehnt. Daraufhin hatte der Investor geklagt.

Pohndorf hatte die Kommunalaufsicht eingeschaltet und sich Rückendeckung für die Höhe des Entgelts geholt. Die hatte festgestellt, dass sich der Betrag zwar im oberen Bereich, aber immer noch im Bereich des Zulässigen bewege. Eine Abfrage des Städte- und Gemeindebundes bei den Kommunen hatte Beträge zwischen 15 Cent und 2,50 Euro pro Meter bei Nahwärmeleitungen ergeben.

Pohndorf sagte, dass Angermann und er aus dem Rathaus auch Kämmerer Ralf Thölke und Frank Böse von der Stabsstelle mitnehmen werden. Angesetzt hat das Landgericht am 24. Januar eine Güteverhandlung. Bleibt die ohne Ergebnis, kommt es zu einer mündlichen Verhandlung.

Von Joachim Gries